Dienstag, 11. Juni 2013

"City of Bones" von Cassandra Clare

Knochen knacken in New York City.

 Wer hätte gedacht, dass in den Straßen von New York nicht nur jede Menge It - Girls ihr Unwesen treiben, sondern auch Werwölfe, Elfen, Vampire, Hexenmeister und andere Dämonen?
Clary bestimmt nicht. Doch als sie eines Abends in einem Club eine Gruppe Jugendlicher dabei beobachtet, wie diese einen Mord begehen, ändert dieses Erlebnis Clarys Leben über Nacht. Die Täter sind die Schattenjäger Isabelle, Alec und Jace, welche sich gerade auf der Jagd befanden. Als kurze Zeit später ihre Mutter verschwindet und die 15 - Jährige in ihrer vollkommen verwüsteten Wohnung von einem dunklen Wesen angegriffen wird, nimmt sich Schattenjäger Jace der Angelegenheit an und bringt Clary in das New Yorker Hauptquartier der Dämonenjäger. Dort erfährt das Mädchen, dass sie eine der Ihrigen ist. Wenn sie ihre Mutter jemals wiedersehen möchte, muss sie sich ganz auf ein neues Leben als Schattenjägerin einlassen. Doch ihrem besten Freund Simon fällt es schwer, dies zu akzeptieren.
"Chroniken der Unterwelt: City of Bones" heißt das vielversprechende Debüt der Autorin Cassandra Clare. Und der Leser wird nicht enttäuscht: Spannung, innovative Ideen, überzeugende Charaktere und spritzig Dialoge machen das Lesen der 500 Seiten zu einem wahren Vergnügen. Cassandra Clare kreierte mutig die unterschiedlichsten Protagonisten, ohne sich großzügig von Klischees leiten zu lassen. Da darf ein mutiger Jäger auch schon mal homosexuell sein und ein Mädchen romantische Gefühle für zwei Jungen hegen. Die Geschichte, welche auf sechs Bände ausgeweitet wurde (im April nächsten Jahres wird der 4.Band auf Englisch erscheinen, weitere Infos gibt es auf Cassandra Clares Homepage), ist wie eine modernere amerikanische Version von Harry Potter und jedem Leser zu empfehlen, der es schaurig, wild, witzig, romantisch und erschütternd mag.

Achja. Ab August 2012 sollen übrigens die Dreharbeiten zum ersten Teil der Buchreihe stattfinden, mit Lily Collins (Schneewittchen in "Spieglein, Spieglein") und Jamie Bower (Caius in der Twilight Saga) als Clary und Jace. Ich bin erst einmal nicht so angetan von der Schauspielerwahl, doch lasse mich gerne positiv darüber überraschen, wie sie sich schlagen werden.

Wertung 5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen