Montag, 7. April 2014

4/5 für "Black Dagger 7: Racheengel und Blinder König" von J.R. Ward

 Ehlena und Rehv geben ein mitreißendes Vorspiel für Xhex und John.

Man kann wohl nicht gerade behaupten, dass im Leben des Reverends absolut nichts los sei. Drogenbaron, Zuhälter, Unternehmer, Vampir, Sympath, Sohn, Bruder, Onkel, Mörder - Rhev hat viele Namen. Das macht ihn auch für seine Mitvampire so unberechenbar und er wird von den Charakterschwachen gemieden. Als er eines Tages Ehlena kennenlernt, ist für ihn schnell klar, er will einfach nur er selbst sein und mit dieser Frau Zeit verbringen, solange seine vielen Geheimnisse ihm nicht zum Verhängnis werden.

Als Rehv erstmalig im dritten Band der Black Dagger eingeführt wurde, wusste ich nicht so recht was ich mit dem empfindungsarmen (nur wegen des Dopamins^^) Pelzträger anfangen sollte. Doch im Laufe der Geschichte und seiner im Speziellen kann man seine zwielichtigen Machenschaften absolut verstehen und nachvollziehen.

Mit Ehlena bekam er eine Partnerin an den Laib geschrieben, die durch Umwege mit seiner ...sagen wir... Vielschichtigkeit zurecht kommen muss.
Ihre Beziehung war mit so vielen komplizierten und schwerwiegenden Problemen belastet, dass ich nicht voraussagen konnte, wie J.R.Ward es lösen würde, doch leider bestand die Problembehebung eher darin, dass Ehlena über ihren Schatten sprang und sich mit allem arrangierte.
Trotz dessen war das Finale eines der spannendsten der Serie, dank geballter Bruderschaftspower.

Leider spielte die Liebesgeschichte der Protagonisten für mich nur die dritte Geige, denn Wrath und Beth bekommen sehr viel Aufmerksamkeit und müssen sich Problemen stellen, die ihrer jungen Ehe schwer zusetzen. Ein großer Teil der heißen Szenen gehört ihnen.

Doch "zum Seitenvorblättern, um nachzusehen, wann sie wieder auftauchen" haben mich allein John und Xhex gebracht. Ich hatte die beiden schon lange zuvor in mein Herz geschlossen, doch die dramatischen Entwicklungen bescherten mir so einige Gänsehautmomente. Ich kann es kaum abwarten nach diesem grandiosen Vorspiel, ihre Geschichte zu erfahren und hoffe, dass sie allein die erste Geige spielen werden.

Ehlena und Rehv hatten wirklich harte Konkurrenz aus den eigenen Reihen, sodass ihre Beziehung ein wenig unterging, doch die Momente zwischen John & Xhex, Xhex und Ehlena sowie der Bruderschaft mit und gegen Lassiter machen "Racheengel" und "Blinder König" zu einem wirklich gelungen Stück Black Dagger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen