Donnerstag, 22. Mai 2014

7 Tage - 7 Lieblingsbücher IV

4.Tag: mein Lieblingsbuchklassiker

Bildquelle
Unter der überschaubaren Menge an Klassikern der Weltliteratur, die ich Lesen durfte, ist eines dabei, welches mich wohl am meisten beeindruckte. Es ist "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen.
Einige mögen jetzt aufstöhnen und "war ja klar" denken, doch was mich, von dieser wundervollen Geschichte und ihren Figuren, die wohl jeder kennt, mal abgesehen, fasziniert, ist das Leben der Autorin und die Zeit in der es stattfand. Als Frau musste sie ihre Werke anonym veröffentlichen und die Tatsache, dass sie Schriftstellerin, somit unglaublich klug und aufmerksam war, brachte ihr in der Männerwelt nicht unbedingt Pluspunkte ein. Sie war auch nie verheiratet oder fand die große, erfüllende Liebe auch wenn der Film "Geliebte Jane" (Hier gehts zur Rezension) mich gerne etwas anderes glauben lässt. Einen anderen melancholischeren Blick auf die letzten Lebensjahre der Autorin liefert "Miss Austen Regrets", den ich zutiefst rührend empfand und sicher ein filmisches Muss für Fans ihrer Werke ist. Ich kann die letzten beiden Stolz und Voruteil Verfilmungen mit Colin Firth oder Keira Knightley(1995 + 2005) nur empfehlen. Ansonsten las ich noch "Emma" und "Verstand und Gefühl" von Jane Austen, doch keines kam an "Stolz und Vorurteil" oder "first impressions" (so der Erscheinungstitel 1813) heran. Wer sich nicht mit dem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil (dies ist nich abwertend gemeint, doch man braucht wirklich Übung und Zeit, um mit der hochtrabende Sprache in Einklang zu kommen) anfreunden kann, darf sich auch gerne die Romanverfilmungen der BBC ansehen, die fast ausnahmslos zu empfehlen sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen