Donnerstag, 19. Juni 2014

7 Tage - 7 Romanverfilmungen IV

4. Tag: eine märchenhafte Romanverfilmung

Diese märchenhafte Geschichte konnte mich in Buch und Film überzeugen. Es ist die moderne Märchenadaption von "die Schöne und das Biest" und heißt Beastly. 
Alex Flynn erzählt hier die Geschichte von Kyle, der sein Leben auf Oberflächlichkeiten und Reichtum baut. Dabei eckt er an und wird von einer seiner Mitschülerinnen verflucht. Von nun an läuft er als Monstrum herum und muss erkennen, dass ihn nur die wahre Liebe erretten kann. Die Schöne und das Biest spielt hier in New York und besticht mit modernen Elementen, die der Film unterschiedlich zum Buch aufgreift. So ist Kyle im Buch von einem langen Fell bedeckt, während ihm im Film Narben, Tätowierungen und Piercings zeichnen. Über Hollywoods Moral lässt sich streiten, unterhaltsam sind beide Versionen alle male.
Hohe Ansprüche darf man jedoch von den Hauptdarstellern Alex Pettyfer und Vanessa Hudgens nicht erwarten. Auf der DVD ist ein alternatives Ende enthalten, welches dem Ende des Romans entspricht und tausendmal spannender und gelungener ist als das normale Ende des Films.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen