Freitag, 31. Juli 2015

Nivea Sun protect & bronze Sonnenöl im Test

Mit fast einem Monat Verspätung (ich hätte gar nicht gedacht, dass jetzt immernoch die Nachwehen des Poststreiks ausgetragen werden) erreichte mich über den Rossmann-Bloggernewsletter ein Sonnenschutzmittel aus dem Hause Nivea. Das Timing ist ganz gut, denn am Wochenende geht es in den verdienten Sommerurlaub. Dafür war ich zwar bereits eingedeckt, aber lieber zu viel Sonnenschutz als zu wenig.

Das besondere an diesem Nivea Sun Produkt ist, dass es neben den Sonnenschutz auch noch einen verstärkt bräunenden Effekt erzielen soll,  allerdings ohne ein Selbstbräuner zu sein! Dafür soll dann der natürliche Pro-Melanin-Extrakt sorgen. 
Ob dies tatsächlich klappt, werde ich im Urlaub ausgiebig testen.
Was mir bei Nivea Sun protect & bronze schon einmal positiv aufgefallen ist, ist die Konsistenz. Bisher hatte ich nur Sonnencremes und keine Öle, bin aber sehr angetan davon. Durch den praktischen Sprayspender lässt sich das Öl einfach dosieren und anschließend gut auf der Haut verteilen, dabei zieht es sehr schnell ein, hinterlässt einen angenehmen Geruch und keinen fettigen Film auf der Haut. Das Produkt ist ideal für alle, die das schwere, klebrige Sonnencremegefühl auf der Haut nicht mögen.

Einziges Manko des mir zugeschickten Testproduktes ist der Lichtschutzfaktor, welcher mit 20 nur Mittel ist. Damit würde ich mich nicht in die pralle Sonne legen, doch für Ausflüge und zum Auffrischen des Sonnenschutzes zwischendurch ist die Sprühflasche ideal und wird sicher in meiner Handtasche landen. So macht Sonnenschutz Spaß und für den nächsten Urlaub werde ich mir sicher die LSF 30-50 Variante besorgen.

Das Sonnenöl ist bei Rossmann für 6,99Euro erhältlich. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen