Mittwoch, 28. Oktober 2015

"Füttern wie zu Großvaters Zeiten" Bubecks "Meine Mahlzeit" im Test

Als Teil der dogspot-Community hatte ich das Glück an der "Meine Mahlzeit"-Testaktion von Bubeck teilnehmen zu können. 
Ich weiß gar nicht warum, aber ich ging davon aus, dass "nur" eine Packung Leckerlies zum Testen kommen würden, daher war ich sehr erstaunt, als mir der UPS-Bote ein großes, schweres Paket in die Hand drückte. Um so schöner war die Überraschung, dass ich neben den Leckerlies mit Geflügel und Kartoffeln auch 5 KG Trockenfutter im Paket fand. 
Wovon ich direkt angetan war, ist das Verpackungsdesign und die liebevolle Infomaterialgestaltung. Selten gucke ich mir Flyer so ausgiebig an, aber das neue "Vintage-Konzept" rund um Dogcraft hat es mir total angetan und macht Bubeck-Petfood für mich zu einer sehr sympathischen Marke.
"Wer Bubeck füttert, füttert Geschichte" lautet der Slogan mit Hintergrund, denn die Familie Bubeck begann 1893 erstmals Futter speziell für den Hund zu backen und trug damit maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität der Vierbeiner bei, die bisher hauptsächlich mit Essensresten ernährt wurden.
Das Konzept wird auch im neuen "Meine Mahlzeit"-Futter aufgegriffen. Das Trockenfutter, welches in den Geschmacksrichtungen Geflügel und Rind erhältlich ist, wird im Steinofen gebacken ("crafted"). Die heimischen Rohstoffe werden so besonders schonend verarbeitet. Dabei kommen keine zusätzlichen Fette, Zucker, Geschmacksverstärker oder Farb- und Konservierungsstoffe zum Einsatz. Allerdings behält das Futter durch den Backvorgang eine hohe Haltbarkeit.
Was für viele Hundehalter maßgeblich sein wird, ist, dass das Futter zu 100% ohne Getreide auskommt, dafür werden Kartoffelflocken beim Backen verwendet. 

Die weiteren Inhaltsstoffe sind:
Kartoffelflocken (45%), Geflügelprotein (15%), Rinderprotein (10%), Innereien (Herz Leber Lunge gesamt 8%), tierisches Fett (6%), Trockenvollei (5%) Pastinaken, Möhren, Apfel, Petersilie, Rosmarin, (Kräuter und Gemüse insgesamt 5%), Kollagen (2%), Brauhefe (2%), Mineralstoffe
 
Für mich sieht dies recht gut aus auch wenn ich mir eventuell einen höheren Fleischanteil wünschen würde, dieser allerdings mit einer anderen Rezeptur einhergehen müsste. Doch meinem Jack Russell Terrier Theo schmeckt seine Mahlzeit, die in optimaler Krokettenform und -größe daherkommt.
Die unterschiedlich großen Würfel sind fest gebacken und regen den Hund zum ordentlichen Kauen und Knuspern an. Das sorgt gleichzeit für seine Zahngesundheit.
Theos 10kg reinste Muskelmasse benötigen über den Tag verteilt nur 180g des Futters. Da er allerdings auch Nassfutter bekommt, füttere ich ihm dementsprechend weniger Trockenfutter. Bisher nahm er das Futter problemlos an und verträgt es auch gut. Er frisst zwar nicht stets alles auf, aber wenn der Terrier satt ist, geht da auch das leckerste Futter nicht mehr rein.

Die mitgelieferten Leckerlis besitzen eine ähnliche Rezeptur. Sie fallen allerdings größer aus und regen den Hund einmal mehr zum ausgiebigen Kauen an.
Die Leckerlies sind in einer 200g-Packung im Bubeck-Onlineshop erhältlich. Dort findet man auch das Trockenfutter, die passende Nassnahrung und das weitere, interessante und vielfälltige Sortiment von Bubeck. Stöbern lohnt sich alle Male.
Mein Fazit zu Bubecks "Meine Mahlzeit" fällt also sehr positiv aus. Der Hund wird zum Kauen animiert. Die Rezeptur ist hochwertig und kommt ganz ohne Getreide aus. Theo schmeckts und zum gelungenen Marketing kann ich auch nur gratulieren. Mein einziger Verbesserungsvorschlag liegt darin, dass ich für das Trockenfutter eine wiederverschließbare Tüte wählen würde, so ist das Futter nur in einer Plastiktüte eingeschweißt und man wird zum umfüllen genötigt, wenn man die Trockennahrung vor äußeren Einflüssen schützen möchte.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen