Freitag, 9. Oktober 2015

Green Box 2015 Unboxing

Eigentlich wollte ich mir die Greenbox, ein Naturkosmetikspecial von Pinkbox und Galabox, ja nicht bestellen. Als aber ein Rabatcode ins E-Mailpostfach eintruddelte, der 5 Euro Nachlass versprach, musste ich doch zuschlagen, schließlich ist Naturkosmetik genau meins und meine Neugierde war geweckt. 
Als mir die Postbotin das recht leichte Paket in die Hand drückte, war mir schon vor dem Auspacken klar, dass kein schweres Haarpflegeprodukt enthalten sein würde, was mein wahres Highlight gewesen wäre. Nichts desto trotz gehofft hatte ich auf Produkte der großen Marken wie Kneipp, Lavera oder Weleda, was ich dann bekam lässt mich eher enttäuscht zurück, doch seht selbst...
Was mich schon beim Auspacken störte, war die Abstinenz eines Kärtchens auf dem alle Produkte vorgestellt werden und man die Preise erfahren kann. Eigentlich Standard bei der Pinkbox. So musste ich die Preise im Nachgang recherchieren und während des Auspackens mehrmals raten mit welchem Produkt ich es eigentlich zu tun habe.

Balance me/ Duschgel/ 100ml/ ca. 6Euro
Die Probiergröße des Duschgels kommt mit einem stattlichen Preis daher, das liegt sicher an den vielen ätherischen Ölen und der Sheabutter, die es enthält. Es soll damit die Haut vorm Austrocknen schützen. Die Inhaltsstoffe sind wirklich top, doch bilden sie auch ein gewaltiges Manko des Duschgels. Durch die vielzähligen Öle entsteht ein stechender und penetranter Geruch, der lange nach dem Duschen auf der Haut bleibt.

Dr.Grandel/ Elements of Nature Regeneration/ 10ml/ ca. 6Euro
Laut Hersteller-Website besitzt diese Miniprobe einen Wert von 6 Euro, dabei macht die Papierverpackung einen hochwertigeren Eindruck als das Produkt an sich. Nirgends geht jedoch hervor, wo die Pflege angewandt werden soll. Da es sich um Regeneration handelt, darf ich sie sicher im Gesicht anwenden. Anstelle eines rein weißen Umkartons hätte ich eine Beschreibung besser gefunden! Mich stört bei diesem Produkt auch, dass ich noch nicht der Zielgruppe entspreche, ich schätze mit Mitte 20 habe ich es noch nicht nötig, schließlich wurde ich neulich auch erst nach meinem Ausweiß gefragt...

 
Bee Natural/ Lipp Balm Acai Berry/ 2Euro
Gegen naturkosmetische Lippenpflege ist eigentlich nichts einzuwenden, hier hätte ich mir allerdings eine stylischere und hochpreisigere Variante wie EOS gewünscht. Da ich allerdings noch genug Lippenpflege in Gebrauch habe, wird er sicher erst einmal eingelagert.

Benecos/ Natural Powder Blush/ 4Euro
Das einzige dekorative Stück ist ausgerechnet ein Blush, was recht speziell ist. Ich nutze gar kein Blush. Hier hätte ich eine Mascara oder einen Nagellack von Benecos spannender gefunden. Hinzu kommt, dass die Farbabgabe und Pigmentierung des Puders stark zu wünschen übrig lässt.


Spinnrad/ Körperöl Aphrodite/ 30ml/ ca. 8Euro
Ein Körperöl besitze ich noch nicht und finde es gerade für den kommenden Winter recht nützlich. Es kann auch als Massageöl verwendet werden, der Geruch ist dafür auch recht angenehm. Schade finde ich, dass dem Öl auch noch Parfüm und weiteres hinzugesetzt wurde und es nicht rein aus Pflanzenölen besteht. Außerdem liegt auch hier wieder nur eine Probiergröße vor, was ich recht enttäuschend finde.

Hyapur Berlin/ Pure Hyaluronic Intense Serum/ 3,5ml/ 19Euro
Das kleinste Produkt kam mit einem Flyer und drei weiteren Probesachets daher. Aufgrund seines Wertes soll es sicher das Boxenhighlight sein. Hätte ich eine Verwendung dafür, fände ich es sicher ganz toll, aber für eine Hyaluronbehandlung sehe ich mich eigentlich noch nicht als geeignete Kandidatin, dies wird auch sicher einigen anderen jungen Pinkboxkundinnen so gehen. Es war vielleicht nicht die cleverste Entscheidung die Box, welche vom Galabox-Team zusammengestellt wurde auch den Pinkboxkundinnen zur Verfügung zu stellen. Die Zielgruppen klaffen alterstechnisch doch sehr auseinander.

Ich finde es wirklich schade, dass ich an jedem Produkt etwas auszusetzen habe, dabei hatte ich mich auf die Greenbox gefreut und andere Erwartungen gehegt. Zuvor hatte ich mir die Greenbox des letzten Jahres angesehen und fand diese Ausgabe schon enttäuschend. Damals waren 8 Produkte für 20Euro enthalten, im Vergleich mit der aktuellen Box ist allerdings ein Abstieg für mich persönlich zu erkennen. Hier bekomme ich 6 Produkte von denen mindestens die Hälfte als Probegröße daherkommt zum Originalpreis von 25Euro. Mittlerweile ärgere ich mich schon, dass ich für die Box überhaupt 20Euro ausgegeben habe. Der Gesamtwer der Box beträgt 45Euro, was bei einem EInsatz von 25Euro sehr wenig ist, da überschlägt sich die Glossybox monatlich um ein Vielfaches!
Wenn es im nächsten Jahr wieder eine Greenbox geben sollte, muss diese sicher ohne mich auskommen. Schade, dabei ist im Bereich der Naturkosmetik doch so vieles möglich!


Kommentare:

  1. Wäre auch nicht begeistert von der Box. Serum, der gute alte Wert-Pusher. Das Duschgel finde ich ansprechend, und an einem natürlichen Lippenbalsam ist auch nicht viel auszusetzen.
    Ich mach bei den Boxen-Gewinnspielen von den Drogerien mit und die Ö-Douglasbox um 11€ alle zwei Monate ist auch fein, das ist dann aber schon alles, was boxenmäßig bei mir abgeht.

    AntwortenLöschen
  2. Nagut, du weißt ja, dass ich die Glossybox im Abo habe. Mal sehen, ob die sich in diesem Monat mal wieder steigern kann, nachdem die letzte Box für mich kein Highlight war.
    Solche Einmalboxen finde ich eigentlich nicht verkehrt, aber das hier war einfach nichts! Ganz neu gibt es das Vegan Beauty Basket, hast du vllt schon auf Youtube gesehen. Da sind oft spannende Dinge dabei. Die Box werde ich sicher mal im Auge behalten.

    AntwortenLöschen