Donnerstag, 8. Oktober 2015

Giveaway: Kawaii Box - eine Box voller Niedlichkeiten aus Asien

Vorgestern erreichte mich mal eben Post aus Singapur. Mal eben dauerte zwar über zwei Wochen, doch dafür war die Freude um so größer als ich meine erste Kawaii Box in den Händen hielt. 
Kawaii ist ein japanisches Phänomen, das für Niedlichkeit stehen soll. Und so ist die Box, welche mir freundlicherweise von kawaiibox.com zur Verfügung gestellt wurde, gefüllt mit 11 niedlichen Items aus Japan und Korea.
Die Box erscheint monatlich und ist, je nach Abo, ab 18,90 Dollar erhältlich. Momentan kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden, was das einzige Manko ist, doch ist nicht auszuschließen, dass auch bald eine Bezahlung via Paypal erfolgen kann.
Das Gute ist: Die Versandkosten sind auch nach Deutschland frei, man muss sich nur eben locker 2 Wochen gedulden bis das Päckchen von Singapur nach Deutschland eintrudelt. Doch nun zum spannenden Teil, was war in meiner Box enthalten?

Moomin mini pouch
Das erste, was mir direkt ins Auge stach, weil es mir vorallem bekannt war, war diese kleine niedliche Tasche mit Moomin-Design. Die Moomins waren eine  Zeichentrickserie, die ich aus meiner Kindheit kenne. Ich habe die Moomins immer für Hippos gehalten, was sie aber sicher nicht sind, doch weiß jemand, was sie eigentlich darstellen sollen?




Kabaya fish gummies
Neben kleineren Accessoires und Spielsachen sind auch japanische Süßigkeiten in der Box vertreten, was ich natürlich besonders spannend finde, obwohl mir auch klar war, dass ich sicher besonders süße, bunte und künstliche Leckereien zu erwarten habe. Trotzdem hatte ich kurz Panik, dass die Fisch-Gummitiere tatsächlich nach Fisch schmecken würden. Im Land des Sushis kann man ja nie wissen, dachte ich. Weit gefehlt! Zum Glück! Die Gummitiere sind wie Fische geformt und schmecken wunderbar zitronig auch ist die Konsistenz anders als von Gummibärchen und Co. gewohnt. Eine leckere kleine Überraschung.

Kawaii Foods Sticker Set
Mein absolutes Highlight der Box, weil es einfach so niedlich und witzig ist, ist das Stickerset, welches sich der asiatischen Küche widmet. Die texturierten Sticker stellen Besteck, Geschirr, Fleisch, Gemüse und sogar ganze Gerichte dar. Mit diesen coolen Stickern wäre ich in der Grundschule die Königin der Stickersammelerinnen gewesen! In der Verpackung verbirgt sich auch noch ein Brettspiel, welches ich allerdings nicht entziffern kann...


Fragrance Beans
Eine Minivariante der Raumerfrischer stellen die duftenden Kügelchen im kleinen gelben Behältnis dar. Nimmt man den Plastikdeckel ab versprüht es einen Duft wie aus einem frisch geputzten Badezimmer. Hier in Deutschland habe ich so etwas noch nicht gesehen und frage mich, ob dies im asiatischen Raum alltäglich gebraucht wird.

Cute animal greeting card
Mir gehen die Glückwunschkarten aus, ja ich schreibe noch persönlich Geburtstagsgrüße und verteile sie nicht nur digital über das Internet, daher kommt mir die kleine pastellige Karte durchaus gelegen.


Neck stretching bunny pen
Auch der passende Stift zum beschreiben der Karte darf nicht fehlen. Der Fineliner wird gekrönt von einem mürrisch dreinblickenden Hasenkopf, dem ich direkt die Ohren abgebrochen hatte, doch zum Glück konnte ich den Schaden mit einem Flüssigkleber wieder beheben...

Kawaii toast squishy charm
In den vorherigen Boxen habe ich schon gesehen, dass recht oft ein Anhänger enthalten war, der lebensecht aussah wie ein Bagel, Donut oder Eis. Das fand ich wahnsinnig cool und wollte auch so etwas haben. Hier habe ich eine niedliche Toast- Variante erhalten, die wahnsinnig süß nach gebuttertem Popcorn riecht. Das Toast hat ein Gesichtchen aufgeklebt, welches leider nicht den langlebigsten Eindruck macht. Mich verwirrt, dass der Toast ein Handycharm sein soll, das wäre bei der Größe für mich eher nichts. Doch die Idee dahinter ist wirklich putzig!


DIY bracelet kit
Zum selber Basteln ist mit diesem Armband-Perlen-Set auch gesorgt. Früher habe ich dies auch sehr gerne getan, heute ist es aber eher ein nettes Geschenk.

Alpaca Pouch
Eine kleine Schminktasche war auch dabei. Darauf waren diese süßen, flauschigen Alpacas abgebildet. Einziges Manko: Die Tasche riecht sehr stark plastisch, was man leider von solch künstlichem Material schon gewohnt ist.

Cute egg mini plush
Ein kleines Plüschtier darf scheinbar auch nie fehlen. In der Augustbox war eine wahnsinnig niedliche Katze drin. Ich muss mit der Septemberausgabe aber leider mit diesem komischen Ei vorlieb nehmen, was ich ein wenig schade finde, meinen Geschmack trifft das Ei nämlich nicht.

Caplico mini ice cream candy
Hier haben wir die zweite Süßigkeit in der Box. Sie besteht aus einer Eiscremewaffel und einer Erdbeercremefüllung. Gekostet habe ich sie noch nicht, bin aber schon gespannt auf den Geschmack.



Alles in allem war meine Kawaiibox prall gefüllt mit 11 Dingen, die man zwar nicht benötigt, aber unglaublich putzig sind und Freude bereiten. Die Box wäre sicher ein tolles Geschenk für LiebhaberInnen der japanischen Kultur oder für alle, die sich einen Teil ihrer Asienreise auch nach Hause holen möchten.

Nun haben Kawaii Box und ich noch ein Goodie für euch, ihr könnt nämlich eben vorgestellte Box auch gewinnen, dafür müsst ihr nur meinen Blog folgen und euch via facebook oder E-Mail hier eintragen und mit etwas Glück habt ihr diese Box bald selbst in den Händen.
a Rafflecopter giveaway


Kommentare:

  1. wow das ist eine coole box!! :) da würde ich mich mega freuen :)
    Ganz liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen. Es sind ja nur noch wenige Stunden! ;)
      Viele Grüße
      Laura.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Congratulation! Kawaii Box told me, that the box will be shipped to you at the end of the month.

      Löschen