Freitag, 19. Februar 2016

5 von 5 für "Die vierte Braut" von Julianna Grohe


Fast bin ich traurig diese Rezension hier zu schreiben, denn es bedeutet, dass die Geschichte auserzählt ist. Die Geschichte der "Vierten Braut". Doch ich muss meine Gedanken über dieses tolle Buch einfach teilen.

Zufällig bin ich bei Amazon über den Titel gestolpert, ohne vorher etwas über die Autorin Julianna Grohe, das Buch oder dessen Verlag, den Drachenmond Verlag, gehört zuhaben. Auf einigen Blogs bin ich danach immer wieder über den Verlag und dessen großartiges Programm gestoßen. (Aktuell liebäugle ich mit der "13.Fee" und werde mir das Buch sicher besorgen.)

Doch zurück zu einem Buch von dem ich schon heute weiß, dass es eines meiner Lieblingsbücher des Jahres sein wird.

Mayrin kümmert sich nach dem Tod ihrer Eltern um ihre beiden jüngeren Geschwister. Einst wohlhabend muss sie nun ihren Unterhalt als Gouvernante verdienen. Es passiert ein großes Missverständnis als sie ihre beste Freundin zum Casting der großen Brautschau begleitet und selbst erwählt wird. Mayrin zieht zusammen mit ihrer besten Freundin und 50 anderen Mädchen nach Wondringham Castle um dort eine der vier Bräute zu werden, die für einen der vier Königssöhne bestimmt ist. Ein Wettkampf mit grausamen Mitteln beginnt, an dem Mayrin gar nicht teilnehmen möchte. Schließlich hat sie nur Augen für den äußerst attraktiven und hilfsbereiten Hauptmann der Wachen.

Seufz... Wenn ich die Handlung noch einmal Revue passieren lasse mit dem Wissen, welches zum Ende hin offenbart wird, ist das Buch noch einmal um ein Vielfaches romantischer.

Doch bereits während des Lesens war das Buch ein einziger Genuss. Mayrin ist so eine sympathische, humorvolle und liebenswerte Romanheldin, dass es nicht schwer fiel mit ihr mitzufiebern. Ihr Konflikt, dass sie gar nicht an der Brautschau teilnehmen möchte, jedoch bleibt um ihre Geschwister versorgen zu können und in der Nähe des Hauptmanns Mr. Kane zu sein, war absolut nachvollziehbar.
Der Hauptmann ist stets zur Stelle um für Mayrin da zu sein. So entwickeln sich sehr schnell Gefühle für einander, die sie allerdings verstecken müssen, um Mayrins Teilnahme am Casting nicht zu gefährden. 
Immer wenn beide aufeinandertraffen, gab es große Herzklopfmomente. Ich erwischte mich auch oft dabei, wie ich einfach ins Buch lächelte, weil gerade ein schöner Lesemoment passierte. Ich habe die Handlung einfach genossen!

Die vier Prinzen, welche in alphabetischer Reihenfolge, Alexander, Byron, Caiden und Darion, benannt wurden sind, geben ihr bestes die richtige Prinzessin zu erwählen. Dabei müssen sich alle Mädchen durch mehrere Prüfungen, Dates und Auswahlverfahren kämpfen. Dies erinnerte mich stellenweise sehr an die Selection-Reihe, was allerdings gar nicht schlimm war, da ich diese Bücher wirklich klasse fand.

Eine Übeltäterin gibt es im Buch, die mit schrecklichen Mitteln einen Prinzen für sich gewinnen will. Wer dies ist, war für mich sehr überraschend und brachte noch einiges an Spannung zum Ende hinzu. 

Auch Mr. Kane hütet ein Geheimnis, das ahnte ich schon früh, doch was es tatsächlich war, hat mich auch noch überraschen können.  Ich habe selten das Bedürfnis solch ein Buch zu lesen, aber hier würde mich die Geschichte aus seiner Sicht erzählt, sehr interessieren.

"Die vierte Braut" ist für mich das perfekte Buch. Ich liebe die Charakter, ich liebe die Story, ich liebe die Romantik der Geschichte, die wie ein Märchen anmutet. Doch ich hasse, dass die Geschichte so schnell auserzählt war. "Die vierte Braut" hätte für mich niemals enden sollen. Doch sie wird einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal erhalten. 

Und wenn sie nicht gestorben sind...

Mehr Infos zum Buch und Verlag:
Hier klicken

Das Buch auf Amazon:
Die vierte Braut

Kommentare:

  1. "Die 13. Fee" wollt ich auch bald lesen. Hast du nun schon angenfangen damit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir den ersten und den zweiten Teil direkt beim Verlag bestellt. Bis beide Bücher bei mir eintrudeln, wird es noch ein bisschen Dauern, da man beim Drachenmondverlag auch personalisierte, signierte Exemplare bekommen kann. Das wollte ich mal in Anspruch nehmen :D

      Die Leseprobe hat mich auf der ersten Seite direkt vom Stil her überzeugt. Ich freue mich also schon aufs Lesen.

      Davor habe ich aber auch noch anderen Lesestoff...

      Löschen