Montag, 21. März 2016

Meine Kurzgeschichte für das Schreibfest des Egmont LYX-Verlages.

Ich habe es gewagt. Ohne viel darüber nachzudenken. Habe es einfach getan.
Ich weiß ja nicht, ob ihr es wusstet, aber ich bin bei der Schreibplattform "Storyboard" des Egmont LYX-Verlages (mehr oder weniger) aktiv.
Zu Beginn des Jahres wurde zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Die 10 besten Kurzgeschichten zum Thema "Bad Boys" sind gesucht.
Eigentlich nicht unbedingt mein Thema weil ich mit Bad Boys aktuell ganz stark das Contemporary Romance Genre verbinde. Also eine Grundlage, die mich nicht zum Schreiben reizen würde. Da der LYX Verlag allerdings keine Vorschriften gemacht hat, in welcher Welt die Geschichte spielen soll, habe ich meinen "Bad Boy" kurzerhand in ein fantastisches Reich verfrachtet.

Meine Kurzgeschichte trägt den Titel "Der Fluch des Greifen". Darin geht es um einen Fluch, der jede Nacht das Land Candor heimsucht und die Einwohner der Dörfer in Schrecken versetzt. Myra führt im Finkenwald ein ruhiges Leben bis sie zum Berg des Greifen verschleppt wird, um dort dem düsteren Midan zu Diensten zu sein. Myra soll seinen ganz persönlichen Fluch brechen.

Auf 15 Seiten habe ich soetwas wie einen Romanbeginn gestartet. Es ist keine abgeschlossene Geschichte an sich, doch viele Kurzgeschichten sind nicht mit einem absoluten Ende geschrieben.
Innerhalb von einer Woche habe ich die Welt um Candor und die Figuren in meinem Kopf reifen lassen und schließlich aufs Papier gebracht.
Dabei ist die Geschichte weit davon entfernt perfekt zu sein. Wie ich anhand eines sehr ausführlichen Kommentars auf der Schreibplattform auch gesehen habe. Aber das wusste ich bereits. Ich bin selbst sehr kritisch und die Geschichte ist nicht mein Optimum. Gleichzeitig freut mich der Kommentar sehr und ich finde es unglaublich, dass sich jemand die Mühe gegeben hat so einen Feedback zu erarbeiten. Vielen Dank an den Verfassenden!
Ich weiß, der Text muss wirklich noch überarbeitet werden. Es liegt fast die Rohfassung vor, weil ich einen Tag vor Deadlineende mit dem reinen Schreiben fertig geworden bin. Mehr oder weniger fertig, denn wie gesagt, das Ende ist sehr offen.

Was passiert nun mit der Geschichte?
Aktuell läuft die Abstimmungsphase. Es sind 47 Geschichte im Wettbewerb und von diesen werden nur die 10 besten vor eine Jury des Verlages kommen. Diese wählt schließlich die beste Kurzgeschichte aus. Die Autorin der besten Geschichte (es haben nur Autorinnen teilgenommen!) erhält ein 5-tägiges Romancoaching von einer Autorin/Lektorin. Welch ein einmaliges Erlebnis und eine tolle Chance. Denn aus der besten Kurzgeschichte soll schließlich ein Roman werden, der im digitalen Programm des Verlages erscheinen soll. Was für eine einmalige Chance!

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einmal bei meiner Geschichte auf dem LYX-Storyboardportal vorbeischaust und Deine Stimme für meine Geschichte dalässt. Natürlich nur, wenn sie Dir auch gefällt. Für ehrliches Feedback bin ich immer zu begeistern. Immer her damit.

Hier geht es zu meinem Beitrag:
https://lyx-storyboard.de/buch/der-fluch-des-greifen

Ps: Der Vorspanntext auf der Beitragsseite ist total falsch. Das hat man beim Verlag leider ein wenig verhauen und kann es nun nicht mehr abändern. :( Trotzdem happy reading! :)

Kommentare:

  1. Ich möchte für dich abstimmen (bzw. auch die Geschichten gerne lesen), aber irgendwie bekomme ich keine Bestätigungsmail für die Registrierung zugeschickt. Mal abwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Dir! :)
      Hm, komisch. Wenn es bis morgen bzw. nach Ostern nicht klappt, kannst Du vllt eine Email an info@lyx-storyboard.de schreiben.
      Die Abstimmungsphase läuft wohl bis zum 31.3.

      Löschen