Donnerstag, 9. Juni 2016

Produkttest Nivea Pflegedusche Seidenmousse creme care

Ich habe mich sehr gefreut, als die Nachricht kam, dass ich am Nivea Seidenmousse Produkttest teilnehmen darf. Ich mag Duschschäume wahnsinnig gerne. Rituals ist ja eine Koryphäe, was Duft und Konsistenz von Duschschäumen angeht. Ich war daher sehr gespannt, wie Nivea mit seinem wunderbar unvergleichlichen Duft die Schaumduschen umsetzen würde.
Die Seidenmousse-Duschen kommen in drei unterschiedlichen Ausführungen daher. Neben creme care ist außerdem noch creme smooth und creme soft im Handel erhältlich. Sie unterscheiden sich dank der Zusätze Seidenextrakt, Mandelöl und Nivea Creme. Letzteres ist in der creme care Dusche enthalten und soll die Haut zart pflegen.

Bereits am Deckel der Flasche kann man eine Duftprobe nehmen um sich vom Niveadufterlebnis anfixen zu lassen. So bin ich auch mit der Erwartung herangegangen, dass die Schaumdusche den ganz typischen Nivea-Creme-Geruch entfalten würde. Doch dazu später mehr.

Vor der Anwendung wird die Flasche geschüttelt, senkrecht gehalten, kommt aus der Flasche direkt der Schaum hinaus. Wie bei Rituals bekannt, wird das Seidenmousse nicht erst in der Hand aufgeschäumt.
Dementsprechend weicher erscheint der Schaum auf der nassen Haut verteilt. Dabei erweist sich das Nivea Seidenmousse als sehr ergiebig. Eine aprikosengroße Menge reicht problemlos für den ganzen Körper.
 Leider sind die Inhaltsstoffe der Pflegedusche nicht die besten, doch das wundert mich bei Nivea nicht unbedingt. Ein genaueren Blick kannst du hier auf codecheck werfen.
Nach dem Duschen mit der Nivea Pflegedusche Seidenmousse creme care wird meine Haut ganz klar sauber, sie fühlt sich allerdings nicht außerordentlich gepflegt an. Das Eincremen nach dem Duschen erspart sie also nicht. Auch der Duft bleibt leider nicht allzu lang auf der Haut haften. Schade!
Meine oben angesprochenen Dufterwartungen wurden leider nicht unbedingt erfüllt. Ich hatte gehofft, beim Duschen sofort den absolut typischen Niveaduft wiederzuerkennen. Allerdings rückt zuerst ein alkoholischer, schärferer Geruch in den Vordergrund, der mich eher an Rasierschaum erinnerte. Zum Vergleich habe ich ein Rasiergel von Nivea daheim, welches den typischen Niveaduft viel besser transportieren kann, als das Seidenmousse-Duschprodukt. Hier sehe ich noch Verbesserungsmöglichkeiten. Ansonsten ist die Pflegedusche Seidenmousse von Nivea eine tolle Alternative für Schaumduschen-Liebhaber, die sich nicht immer den Luxus eines Rituals-Produktes leisten können.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen