Montag, 3. Oktober 2016

Reihenfinale | Bloodlines VI "Der Rubinrote Zirkel" von Richelle Mead

Ach ja, eine kleine Ära geht heute zu Ende, nach dem ich gerade eben die letzte Seite des rubinroten Zirkels von Richelle Mead zuklappte. Als ich vor ein paar Jahren ihre Vampire Academy-Reihe verschlungen und geliebt habe, ging es nahtlos mit der Spinoff-Serie Bloodlines weiter. Und heute findet dieses fantastische Leseerlebnis leider sein Ende.

Nach ihrer Las Vegas Blitzhochzeit sind die Flitterwochen für Sydney und Adrian noch lange nicht in Sicht. Verschanzt am Hofe der Moroi müssen sie sich vor den Alchemisten und fragenden Blicken der anderen Moroi und Dhampire verstecken. Dabei steht ihnen eine viel dringendere Aufgabe bevor. Jill, die Prinzessin, ist verschwunden, entführt von einem unbekannten Gegner, der Sydney auf eine gefährliche Schnitzeljagd schickt.

Das große Finale der Bloodlines Reihe knüpft nahtlose an seine fünf Vorgänger an. Das frischgebackene Ehepaar hat kaum Zeit für sich allein, als es sich schon wieder trennen muss, um Jill zu finden. Dabei treffen wir auf alte Bekannte der Reihe. Ich fand es toll und sehr beeindruckend, wie Richelle Mead verschiedenste Elemente und Gruppen aus der voherigen Bänden aufgriff und hier in die Handlung einwob. Das gab dem Finale viele verschiedene Aspekte, ohne wirr oder überladen zu wirken.

Schön war es auch alte Bekannte wiederzusehen. Rose und Dimitri sind stätige Begleiter der beiden und ich würde mir wünschen, sie später einmal wiederzusehen. Und so bekommen die meisten Figuren des Moroi/Dhampir-Universums ihren kleinen Auftritt und ihr Happy End, was den rubinroten Zirkel zu einem würdigen Finale macht. Gerade die letzten Kapitel und der Epilog waren klasse für Happy-End-Fanatikerinnen wie mich.

Einziges kleines Manko war, dass für mich hier und da ein paar Längen auftraten, doch  der Abschluss, macht den 6. Teil zu einem runden Leseerlebnis.

Ich bleibe nun wehmütig zurück, da ich das Dhampir/Moroi-Universum nun verlassen muss. Doch Richelle Mead hat in ihrem Nachwort ein kleines Goodie hinterlassen, denn sie schließt es absolut nicht aus, zu Adrian, Sydney, Dimitri, Rose und co. zurückzukehren. Ich wüsste da auch schon  bei welchem Handlungsstrang sie da anknüpfen könnte, um die Geschichte auf eine erwachsenere Ebene zu heben... ;)
5/5

Das Buch auf Amazon entdecken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen