Montag, 17. April 2017

Teil 3 | Beautiful Player von Christina Lauren

Ich weiß nicht, was mit mir los war, als ich zum dritten Teil der wunderbaren Beautiful-Reihe von dem Autorinnenduo Christina Lauren griff. Eigentlich hatte ich mit "the Deal" gerade erst ein Buch mit identischer Thematik gelesen. Dcch wo das Leseherz hinfällt...

Hannah liebt ihrem Laborjob und lässt ihr Leben einzig darum kreisen. Ihr Bruder hat genug davon und hetzt ihr seinen besten Freund auf den Hals. Will ist ein Geschäftsmann mit hohem Frauenverschleiß, der Hannah in eine Femme Fatal verwandeln soll, die den Männern den Kopf verdreht. Je mehr Zeit Will mit der impulsiven Hannah verbringt, wünscht er sich zusehens, dass nur noch er in ihren Gedanken Platz findet.

Die Geschichte von Ruby und Niall aus der Beautiful-Reihe war eines meiner Jahreshighlights. Leider hat es noch kein anderes Pärchen geschafft an diese Konstellation heranzukommen. Auch Hannah und Will schafften es nicht. Doch ihre Geschichte ist trotzdessen eine ganz besondere.

Hannah kennt den 7 Jahre älteren Will schon ewig. Als bester Freund ihres Bruders war der junge Will stets in Hannahs Nähe. Doch niemand ahnte etwas von Hannahs Schwärmerein. Als sie sich Jahre später in New York wiedersehen, um Mission "Femme fatal" anzutreten, ist Will von Hannahs losem Mundwerk und ihren unverfrorenen Gedanken total gebannt. Hannah hingegen, die in all den Jahren mitansah, wie Will eine nach der anderen abschleppte, möchte nichts weiter als seine Freundschaft und von seinen Erfahrungen zu profitieren.

Die Autorinnen haben es wieder perfekt geschafft die beiden Protagonisten perfekt einzufangen. Ich mochte Hannah unglaublich gerne und mich amüsierten ihre Gedanken sehr. Ich konnte nachvollziehen, dass sie keine Gefühle für Will zulassen wollte, denn seine Affären sprachen für sich. Trotz seiner verschiedenen Frauenarangements war Will zu keiner Zeit unsympatisch. Die Autorinnen gaben uns viele Einblicke in seinen Kopf und es war unterhaltsam mitzuerleben, wie Will entdeckt, dass Hannah endlich die eine ist.
Zwischen beiden stimmt die Chemie, das merkt man in ihren Dialogen, die zum Glück nicht schwülstig sind, sondern auch mal eindeutig derb ausfallen dürfen, was ich sehr erfrischend fand.
Ihre Harmonie wird auch in den erotischen Szenen deutlich, diese überlagern die Geschichte allerdings nicht.

Wie im Vorgänger um Max und Sara hatte ich auch hier am Ende das Gefühl, dass die Probleme der Protagonisten unnötig in die Länge gezogen waren. Ich hätte mir mehr Handlung und weniger diskutieren gewünscht. Das trübte die tolle Liebesgeschichte ein wenig.
Mein Herz schlug dann höher als die bisherigen Protagonisten wieder aufeinander trafen und sich in witzige Wortgefechte verstrickten. Ich bin gespannt, wann der letzte Teil der Reihe, "Beautiful" auf deutsch erscheinen wird. Er dreht sich um Hannahs Bruder Jensen.

Für mein Meckern auf hohem Niveau möchte ich meine Bewertung eigentlich nicht herabsetzen. Die Beautiful-Reihe von Christina Lauren ist mit Abstand die beste, welche ich bisher im Contemporary Genre lesen konnte.

5/5

Das Buch auf Amazon entdecken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen