Montag, 1. Mai 2017

Highlight | Eine Woche voller Montage von Jessica Brody

Ich habe mal wieder bei Tauschticket zuschlagen können und ein wunderschönes Hardcover ergattert, das schon länger auf meiner Wunschliste stand. Der Klappentext versprach mir ein außergewöhnliches Jugendbuch, welches mich bestenfalls an die tollen Lesestunden erinnern sollte, die ich mit einem meiner vergangenen Jahreshighlights ("Im freien Fall...") hatte.

Ellison hat einen wichtigen Montag vor sich. Sie muss den Streit mit ihrem Freund, dem beliebten Schulrockstar, kitten, eine Rede vor der Schülerschaft halten, Jahrbuchfotos überstehen und die Try-Outs des Softballteams rocken! Als alles nach und nach schiefläuft, die alltäglichen Higschool-Probleme hinzukommen und zur Krönung des Tages Tristan auf dem Jahrmarkt mir ihr Schluss macht, wünscht sich Ellie nur eine einzige Chance es wieder gut zu machen. So wacht sie am nächsten Morgen auf und es ist wieder Montag, und wieder Montag und wieder Montag...

Ich liebe intelligente Jugendbücher mit originellen Ideen und wunderbaren Protagonisten. All das konnte mir die Autorin zum Glück mit "eine Woche voller Montage" liefern. Dank ihres mitreißenden und humorvollen Schreibstil hat sie mich direkt zu Ellie nach Hause geholt und die Seiten flogen dahin. Gerade am ersten Montag war es sehr spannend alle Knackpunkte zu entdecken, die in den Wiederholungen wichtig sein würden. Dabei kommen im Laufe der sieben Montag noch neue Aspekte und Probleme hinzu, die Ellie angehen muss. Es wird tatsächlich nie langweilig, was man vielleicht befürchten kann, wenn immer wieder der selbe Tag abgespielt wird. Dafür ist Ellie einfach eine großartige Protagonistin mit einem interessanten Musikgeschmack.

Doch Ellison beginnt sich an jedem Tag neu zu erfinden und legt den Schwerpunkt auf andere Dinge, um die Trennung von Tristan zu verhindern. Der Gute war mir zu Beginn nicht sehr sympathisch, schließlich macht er mit Ellie auf die klischeehafteste Art Schluss. Die Autorin streut zwischen den Montagen ein paar Rückblenden ein, wie Ellie und Tristan sich verliebten. Das war wirklich romantisch und zuckersüß und ein ziemliches Kontrastprogramm zum Tristan der Gegenwart.

Dann ist da auch noch Owen, Ellies bester Freund, der sie kennt, wie kein Zweiter. Mir war schnell klar, wohin die Reise mit ihm gehen würde. Doch es war trotzdem wahnsinnig fesselnd mitzuerleben, wie Ellie die Augen geöffnet werden und sie zu ihrem wahren Ich wird.

Auch die Nebenhandlungen zu den weiteren Charakteren konnte mich bestens unterhalten. Besonders gefiel mir die etwas traurige Geschichte der kleinen Schwester, die zum Glück ein amüsantes Happy-End nimmt.

Einziger kleiner Wehrmutstropfen ist, dass der Roman recht abrupt endet. Ich hätte mir noch Einblicke in den Dienstag gewünscht, denn dann geht es für die Protagonisten eigentlich erst so richtig los.

Nichts desto Trotz ist "Eine Woche voller Montage" ein wahres Goldstück mit großartigen Protagonisten, intelligent erzählt mit einer wichtigen Message. Gerne mehr von solch außergewöhnlichen Büchern!

5/5

Das Buch auf Amazon entdecken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen