Mittwoch, 10. Januar 2018

Buchtipp | Be my Girl! von Ruth Clampett

Der LYX-Verlag hat sich an einen ganz besonderen Titel gewagt und die geplante Printausgabe dann doch wieder eingestellt. Zum Glück erschien die illustrierte, romantische Liebeskomödie "Be my Girl!" wenigstens noch als Ebook, wo sie mir auf meinem Kindle ein paar unterhaltsame Lesestunden bereitete.


Seit ihrem ersten Tag im Animationsstudio hat Zeichner Nathan ein Auge auf seine Kollegin Brooke geworfen. Er hält sie für unerreichbar und lässt seine ganzen Fantasien über sie in seine Comicreihe B-Girl einfließen. Als Brooke eines Tages erfährt, dass ein Mädchen aus dem Büro Nathans Herz höher schlagen lässt, will sie dem Geek tatkräftig helfen und verpasst ihm ein Makeover, nichts ahnend, dass sie diejenige ist.

Ich war erstaunt, als ich feststellte, dass die Geschichte allein aus der Sicht des 26-jährigen Nerds verfasst wurde. Das war sehr erfrischend, doch gleichzeitig brauchte ich ein wenig Anlauf, um mich in seiner Gedanken- und Lebenswelt zurechtzufinden. Nathan liebt Comics und sämtliche Fandoms darum. Das ist einfach sein Leben und seine Arbeit, in der er absolut aufgeht. Nicht so glücklich ist sein Liebesleben.

Brooke wäre seine absolute Traumfrau, doch ahnt sie nichts davon. Sie ist 4 Jahre älter als er und bereits mit dem Chef in einer offenen Beziehung liiert. Wirklich glücklich ist Brooke damit nicht, denn ihr Chef/Freund Arnold ist außerdem ein ziemlicher Idiot. Nathan erscheint ihr wie eine perfekte Zuflucht. Ein neues Projekt, dass es zu optimieren gilt. Dabei ist er sehr einfühlsam und süß zu ihr. Er betet sie an und Brooke beginnt umzudenken.

Was wie eine ganz normale Lovestory erscheint, peppt Ruth Clampett mit cleveren, popkulturellen Anspielungen auf. Über jedem Kapitel thront ein Zitat einer Zeichentrick- oder Animationsfigur, das auf den folgenden Inhalt einstimmt. Besonders erfrischend fand ich übrigens die abgedruckten Zeichnungen, die Nathan im Laufe der Geschichte erschuf. Das macht das Buch wirklich besonders.

Herausragend waren aber auch die unterschiedlichen Charaktere, wie Nathans Freunde, oder sein Vater, der in seiner Ausdrucksweise wie ein gereifter Sheldon Cooper erschien. Zwischen ihnen entstanden immer wieder amüsante Dialoge.

Die Rahmenhandlung, um Nathan und Brooke, sowie deren Verwicklungen mit Arnold waren immer wieder sehr spannend, dramatisch und unterhaltsam mitzuverfolgen. Das war teilweise so rasant und originell erzählt, dass ich mir den Stoff auch gut als romantische Hollywoodkomödie vorstellen könnte. Ruth Clampett weiß zumindest sehr genau, wovon sie schreibt, schließlich arbeitet sie selbst in Hollywood für ein Filmstudio.

Einen Kritikpunkt habe ich an die ansonsten, wundervolle Geschichte: Sie hat ihre Längen! Das Buch hat über 600 Seiten und gerade in der Mitte und am Ende hätte einiges gekürzt werden können. Ich hatte das Gefühl, die Autorin wollte ihre Protagonisten nicht ziehen lassen. Sie hatte am Ende so viele schöne Schlusssätze gefunden, doch dann folgte immer noch ein langes Kapitel, die es für mich nicht gebraucht hätten.

"Be my Girl!" ist eine ganz klare Empfehlung für alle Geek-Girls oder alle, die süße Lovestories mit alternativen Protagonisten und einer außergewöhnlichen Handlung zu schätzen wissen. Lasst euch verzaubern!

4/5

Das Buch auf Amazon entdecken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen