Donnerstag, 4. Februar 2016

Cuppabox im Januar 2016 ausgepackt

... oder warum ich nicht stark genug war eine Abopause durchzuziehen.

Der Plan war es ab November mein Cuppabox-Abo für 3 Monate zu pausieren. Weihnachten stand vor der Tür und mit ihm die ganzen Gewürztees, die ich eigentlich gar nicht trinken mag. Außerdem hatte ich mir einen Tee-Adventskalender besorgt, der zwar auch voller Weihnachtstees war, aber so ist das manchmal mit der Logik...

Im November sehnte ich mir dann doch meine Teebox herbei und so begann die Pause später als geplant. Der Dezember war dank meines Kalenders gut gedeckt und schon im Januar sehnte ich mir mehr Abwechselung für meine Teetassen herbei. Also beendete ich meine Abopause, die effektiv nur einen Monat dauerte...

Eigentlich könnte ich mir immer wieder neuen Tee kaufen und würde damit weniger Geld ausgeben als die jeweiligen 9,99Euro im Monat. Doch würde mir dann auch einiges an Vielfalt und neuem Teegenuss duch die Lappen gehen. Dafür habe ich die Cuppabox wirklich schätzen gelernt, ich bekomme jeden Monat neu hochwertigen Tee ins Haus geliefert und lerne immer andere Marken kennen. Da wird es in der Teekanne niemals langweilig. 

Ich als Vieltrinkerin schaffe es auch problemlos die 3*30g Tee im Monat aufzubrauchen, das sind je nach Teesorte mal mehr mal weniger Tassen. Außerdem ist es auch ganz einfach je nach Teegeschmack die Sorten zu variieren und auszufiltern. Meist bekomme ich Grün- und Früchtetees. In den Wintermonaten habe ich mir nur Grünentee schicken lassen um keinen klassischen Weihnachtsfrüchtetee zu erhalten.

Und so sah damit meine Januarbox aus:
 Die Teemarke des Monats war in meiner Box die Teemanufaktur Sylt, allerdings hätten dieses Mal auch andere Herrsteller vertreten sein können. Alle drei Grünteesorten sind aromatisierte Senchas mit Vanille, Sanddorn-Sahne oder Saflorblüten für ein leicht feuriges Geschmackserlebnis. Alle drei Tees tragen somit eine eindeutig unterschiedliche Note und gefallen mir persönlich sehr gut. Als Beigabe, die dieses Mal nicht so umfangreich ausfiel, waren zwei Teebeutel der Firma Lieblingstee enthalten. 

Ich kann scheinbar nicht ohne die Cuppabox und so freue ich mich schon auf die nächste Ausgabe, doch bis dahin heißt es Abwarten und Tee trinken.

Wenn Du die Cuppabox auch einmal ausprobieren möchtest, sparst Du mit dem Code: HFAND3AVBF 
15% auf Deine erste Box. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen