Mittwoch, 31. Juli 2019

Unboxing | Schön für mich Box Juli 2019

Ich konnte es selbst kaum glauben, als ich den kleinen Hinweis auf meinem Smartphone sah: Gewonnen! Und das nach der Mai-Box schon zum zweiten Mal in diesem Jahr.
Allerdings kann ich mir nicht helfen, denn ich finde die Schön für mich Boxen, welche ich nicht gewinne immer deutlich besser, als die die ich in meiner Rossmann Filiale für 5 Euro abholen kann.


Doch schauen wir mal in eine der 5000 Boxen der Juliausgabe.


Dienstag, 30. Juli 2019

Gemeinsam Lesen #93 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich starte gerade mit "Blackwood. Briefe an mich" von Britta Sabbag.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Guten Morgen, liebe Blackwood-Gemeinde, da sind wir wieder, so verlässlich wie unser irisches Wetter!" 
S.9


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Als ich die Ankündigung des Titel im letzten Jahr zum ersten Mal sah, stand fest: ich muss das Buch unbedingt lesen. Ich freute mich riesig als ich es im März in unserem örtlichen Buchhandel sah, kaufte es und wollte es direkt lesen. Nun ja mittlerweile sind vier Monate vergangen und endlich komme ich dazu zu diesem Jugendbuch zu greifen.
Es geht um Gesine - was ich für einen etwas ungewöhnlichen Namen für eine Jugendbuchprotagonistin halte - die nach Irland ziehen muss, nachdem ihre Mutter verstarb. Es fällt ihr nicht ganz so leicht sich dort einzugewöhnen, als sie eines Tages einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet.
Ich erhoffe mir ganz viel von dieser Geschichte, da sie außergewöhnlich und interessant klingt. Außerdem ist die Aufmachung des Buches traumhaft schön.

4. Wenn du in einem Buch für einen Tag leben könntest, welches wäre es und was willst du erleben?

Das ist gar nicht so einfach. Wenn ich für einen Tag eine Randfigur wäre, die das Geschehen verfolgen darf, dann wäre ich wohl eine Schülerin aus der französischen Zaubererschule Beauxbatons, die auch zu Gast auf dem Winterball in Hogwarts ist. Schön herausgeputzt würde ich den magischen Abend erleben und alle neugierig beobachten. Vielleicht wäre auch ein Tanz mit Viktor Krum drin, wenn er nicht ständig nur Augen für Hermine hätte...

Ich bin total auf eure Antworten gespannt. Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Sonntag, 28. Juli 2019

Highlight | Perfectly Broken von Sarah Stankewitz

Auf Vorablesen entdeckte ich eine Leseprobe, die mich total berührte und in ihren Bann zog. Leider gewann ich das Buch damals nicht. Fest stand jedoch, dass die Geschichte zu ihrem Erscheinungstag bei mir einziehen müsse. So geschah es und so war sie direkt an diesem Wochenende verschlungen wurden.


Brooklyn hätte glücklicher nicht sein können, doch dann nahm ihre eine achtlose Sekunde alles, für das es sich zu leben lohnte. Ein Jahr später sucht sie vergessen in der Ferne und wagt einen Neuanfang. Knapp bei Kasse kann sie sich allerdings nur eine Wohnung leisten und diese hat ausgerechnet im Schlafzimmer eine Tür zur Nachbarwohnung. Dort hörte sie Stimmen und Geräusche. Eines Tages beginnt sie ein Gespräch mit ihrem Nachbarn...

Selten entdecke ich Bücher, deren Prolog mich schon emotional fertig machen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Doch die Autorin hatte mich schon auf den ersten Seiten an der Angel. Dabei spielt sie mit einer ganz persönlichen Angst und berührte mich zutiefst.

Dann erfolgt ein Cut in der Geschichte und wir stranden zusammen mit Brooklyn in einer englischen Kleinstadt. Sie sucht einen Job in einem Cafe und schaut sich eine Wohnung an. An ihrer Seite ist stets Hund Ghost. Wie die beiden zusammen agieren, fand ich so niedlich. Die Autorin hat es super geschafft den Hund authentisch darzustellen. Er hat einen großen Stellenwert in der Geschichte und das fand ich toll.
Brooklyn mochte ich als Protagonistin auch sehr. Sie hat einen Faible für Serien und Liebesromane. Allerdings hat sie bei diesen einen furchtbaren Geschmack! Ihr Lieblingsbuch ist Jaime McGuire "Beautiful Disaster", welches 2013 mein absolutes Flop-Buch war. (Hier gehts zur Rezension...)
Brooklyn hat es nicht leicht und ich konnte ihre Gefühlswelt und warum sie stellenweise so handelt, wie sie es tat, total nachvollziehen.

Wir erfahren die Geschichte auch aus Chase Perspektive, was ich sehr erfrischend fand. Ich fand ihn großartig, da er Brooklyn ihren Raum gab, aber gleichzeitig immer für sie da war. Dass er ihr all die schnulzigen Liebesromane vorlas, fand ich eine tolle Idee. Die Chemie zwischen beiden hat gestimmt. Ihre Geschichte ließ mein Herz höher schlagen und rührte mich sehr.

Die Geschichte ist nach 246 Seiten bereits auserzählt. Ich hätte gerne länger in ihr verweilt, allerdings war es so perfekt.

Ein paar Worte möchte ich noch zur Buchausgabe sagen. Forever ist ein Imprint des Ullstein-Verlags. Seit neuestem werden einige der Ebook-Titel auch als broschierte Ausgaben gedruckt. Mit 12,99Euro ist dieses dünne Büchlein schon recht teuer. Die Geschichte war grandios, daher zahle ich gerne diesen Preis. Nur finde ich, dass die Qualität der Ausgabe bei diesem Preis eine andere sein sollte. Das Papier ist bereits leicht angegilbt und die Klebebindung löst sich nachdem ich das Buch gerade zweimal zum Lesen in den Händen hielt. Da würde ich in Zukunft eindeutig eher zu den deutlich günstigeren Ebooks greifen!

"Perfectly broken" von Sarah Stankewitz hat alles, was ein großartiger Contemporary braucht: wunderbare Charaktere, eine stimmige Handlung und ganz viel Gefühl. Ich hoffe, da kommt bald noch mehr von der Autorin!

5/5

Samstag, 27. Juli 2019

Teil 2 | Unendlich dein von Emily Bold

Seit der zweite Teil der "The Curse" Trilogie von Emily Bold bei mir einzog, lachte er mich von meinem Bücherstapel aus an. Endlich war an der Reihe und ich freute mich darauf, wie in Sam und Paytons Welt eintauchen zu können.


Paytons Fluch ist gebrochen. Endlich kann er ohne Umwege mit Sam zusammen sein. Das war zumindest die große Hoffnung. Doch nach dem Fluch ist vor dem Fluch, wie es im mystischen Schottland zu sein scheint und so ist Paytons Leben in Gefahr. Sam kann ihn nur retten, wenn sie sich in seine Vergangenheit begibt...

Die The Curse Reihe veröffentlichte Emily Bold vor ein paar Jahren selbst als Ebooks. In diesem Jahr nahm sich der Planet!-Verlag der Reihe an und verpasste ihr ein komplettes Makeover inklusive wunderschöner Cover.

Der mittlerweile zweite Teil der Reihe schließt fast nahtlos an Teil eins an. Allerdings brauchte ich rund 100 Seiten um wieder in die Geschichte hineinzufinden.
Es gibt einen neuen Fluch und der bedroht Paytons Leben. Er und Sam haben nicht viel Zeit zu zweit. Um ihn zu retten sind die beiden zusammen mit Sean auf den Spuren einer alten Legende.
Der Klappentext deutete es bereits an, in der Geschichte gibt es einen Zeitreise-Teil und ich könnte nicht glücklicher darüber sein, denn ich liebe Zeitreisegeschichten

Diese fand ich von der Autorin besonders gut umgesetzt. Sam reist ins raue und gefährliche Schottland des Jahres 1740, eben genau die Zeit in der Paytons Clan verflucht wurde. Die Ereignisse, von denen wir in Teil eins erfuhren, stehen kurz bevor. Sam kennt die Gegend aus ihrer Zukunft und kennt auch Peytons Familie. Sie steht in einem Zwiespalt, soll sie alle retten, den ersten Fluch verhindern, aber dafür vielleicht niemals geboren werden?

Das fand ich wirklich gut umgesetzt. Auch die Szenen, in denen Sam auf den Vergangenheitspayton trifft und dieser sich, wenn auch sehr plötzlich, in sie verliebt. Das war schon schön.
Gleichzeitig geht es auch sehr spannend und dramatisch zu. Die Autorin hat hier einfach eine tolle, junge und romantische Fantasyreihe erschaffen, die mich ein wenig an Outlander für ein jüngeres Publikum erinnert hat.

Der zweite Band endet schließlich so rund, dass ich mich frage, was soll denn da noch kommen? Das Finale ist vor wenigen Tagen erschienen, sodass wir zum Glück nicht mehr lange auf eine Auflösung warten müssen.

Ich kann die Reihe allen empfehlen, die mal wieder Lust auf gute, romantische Jugendfantasy haben, die sie nach Schottland entführt.

4/5

Vielen Dank an Caterina vom Thienemann-Esslinger-Verlag für das Rezensionsexemplar. <3

Freitag, 26. Juli 2019

Teil 2 | The One Right Man von Piper Rayne

Es war mal wieder an der Zeit ein Buch von meinem Kindle-SuB zu befreien und da lachte mich dieses schöne Schätzchen an!


Chelsea würde so einiges für ihren Job tun, doch ihren Ex-Mann freiwillig wiedertreffen zählt definitiv nicht dazu. Doch so kommt es eines abends. Was in einer Vegas-Blitzhochzeit startete, endete schon wenige Monate später. Seit dem sind 5 Jahre vergangen, doch Chelsea merkt schnell, dass da immernoch etwas zwischen ihr und Dean ist.

Ich lese zwischendurch wahnsinnig gerne einen Liebesroman des Autorinnen-Duos Piper Rayne, denn ihre Geschichten haben Humor, Sexappeal und brisante Figurenkonstellationen.
So hatte es mir auch direkt die Geschichte von Chelsea und Dean angetan. Beide waren bereits verheiratet, allerdings zu jung, um zu wissen, was sie wirklich im Leben wollen. Jahre später treffen sie sich wieder und es funkt erneut.

Zwischen den Protagonisten stimmt die Chemie und die Autorinnen zaubern wieder einen witzigen Moment nach dem nächsten. Die Geschichte sind in dieser Hinsicht super unterhaltsam.
Was mich hier ein wenig störte, war wie schnell die Protagonisten sich wieder aufeinander einlassen. Es ging fast reibungslos von statten. Erst spät erfahren wir, was wirklich damals passierte und nach einem kurzen Konflikt ist das Happy-End nicht mehr weit. Irgendwie war das in den anderen Büchern der Autorinnen nicht ganz so einfach.

Was mich auch störte, war das Szenen einfach ausgeblendet wurden, ohne dass ich das Gefühl hatte, sie seien ordentlich auserzählt wurden. Auch das Ende ist auf einmal da, ohne sich auf die Protagonisten zu konzentrieren, denn das Ende soll auf das Finale der Trilogie vorbereiten. Auf dieses freue ich mich auch schon und hoffe, dass es deutlich versöhnlicher ausfällt.

Dennoch erschien mir "The one right man" nicht rund genug. Das können die Autorinnen definitiv besser!

3/5

Donnerstag, 25. Juli 2019

Coverreveal | Peyton Dares WG-Trilogie als Printausgaben

Vor mittlerweile fast drei Jahren erschien als Ebook only bei LYX der Beginn einer erotischen Buchreihe, die mich komplett begeistern konnte.
So sehen die Cover der Ebooks übrigens aus. Die Rezensionen zu den Titeln findet ihr unter der Rubrik "Literaturkritiken" auf meinem Blog, aber ich werde sie weiter unten auch noch verlinken.


Vor ein paar Tagen verkündete die Autorin Peyton Dare, dass ihre Trilogie nun auch als Printexemplare erhältlich sein werden, was mich total für sie und ihre Geschichten freute, die nun auch ein größeres Publikum erreichen können. Die Reihe ist wirklich besonders, da sie mit Tabus spielt und spannende Elemente mit knisternden Szenen perfekt vereint.

Heute darf ich euch die neuen Cover der Printexemplare vorstellen, die ein wenig dezenter sind und weniger erahnen lassen, um welche Art von Geschichte es sich hier handeln mag. ;)


Drei Begierden erzählt die Geschichte von Jamie, die zu drei Männern in eine WG zieht, die keine Grenzen kennen und unterschiedlicher nicht sein könnten. (Hier gehts zur Rezension...)


Zwei Sehnsüchte erzählt die Geschichte von Tyler und Cage, die sich auf zwei Zwillingsschwestern einlassen, von denen nicht jede etwas gutes im Schilde führt...
(Hier gehts zur Rezension...)


Ist die finale Geschichte von Cage, der einen Erotikstreifen produzieren will und zu dessen Casting seine Ex Jade erscheint. (Hier gehts zur Rezension...)

Mir gefallen die Cover mit ihren Farbthemen richtig gut. Sie werden definitiv richtige Schmuckstücke im Bücherregal sein. Die Bücher sind als Books on Demand im Internet erhältlich. Mehr Infos findest du auch auf der Website der Autorin.

Ich kann die WG-Trilogie Liebhaberinnen stilvoller Erotik empfehlen, die gerne fernab des Einheitsbreis unterwegs sein wollen.

Top Ten Thursday #426 | Buchtitel

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, deren Titel aus mindestens fünf Wörtern besteht.

Und das ohne Untertitel! Ach ich denke, 10 Stück werden wir schon zusammenkriegen, auch wenn die Mehrzahl der Buchtitel eher kurz und knapp ausfällt, was ich bezüglich der Merkfähigkeit auch nicht verkehrt finde!

Mittwoch, 24. Juli 2019

Highlight | Victorian Rebels. Das Versprechen einer Nacht von Kerrigan Byrne

Ich durfte mal wieder an einer Lesejury-Leserunde teilnehmen und das auch noch zu einem Titel, den ich herbeisehnte!


Imogen ist tagsüber Krankenschwester und des nachts muss sie in einem Bordell als Bedienung aushelfen, um ihre Familie über die Runden zu kriegen. Dort lernt sie Cole kennen und verbringt eine Nacht mit ihm. Jahre später treffen sie sich wieder, doch Cole erkennt sie zum einen nicht, sondern macht ihr auch noch das Leben schwer.

Ich liebe gute Historicals und von denen kommen leider nicht mehr allzu viele auf den Markt. Dies ist mittlerweile der vierte Band der Victorian Rebels Reihe, in der die Protagonisten keine Gentleman sind, sondern meist Drecken am Stecken haben.

Das zeichnet die Geschichten auch aus. Ihre Charaktere sind wunderbar authentisch und gefühlvoll gezeichnet. Cole macht im Laufe des Buches eine enorme Entwicklung durch, die nicht immer zum Guten war. Das fand ich sehr interessant. Für mich war er ein grandioser Protagonist.
Imogen ist für die Zeit, in der sie geboren wurde (anno 1860er) sehr stark und eigenständig. Sie hat das Herz auf dem rechten Fleck. Dabei ist ihr Leben nicht einfach, denn ihr Job ist gefährlich und sie möchte in dem Bordell unentdeckt bleiben, damit sie nicht ihre Tugend verliert.

Allerdings kommt ihr Cole dazwischen. Zwischen beiden prickelt es sofort und das fand ich grandios geschrieben. Die Autorin hat in dieser Reihe schon mehrfach bewiesen, dass sie Liebesgeschichten schreiben kann. Jeder Band hat übrigen ein neues Pärchen, sodass sie auch unabhängig von einander gelesen werden können. Die Protagonisten tauchen halt ab und an wieder auf.

Einen Spannungspart gibt es übrigens auch noch, denn ein Serienmörder treibt sein Unwesen in London und hat es auf Imogen abgesehen. Wer dahintersteckt, hatte ich recht schnell erraten, doch das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch.

Einziger Wermutstropfen ist, dass die Geschichte sehr abrupt endet. Einen Epilog hätte ich mir für einen runden Abschluss schon gewünscht.

"Victorian Rebels. Das Versprechen einer Nacht" von Kerrigan Byrne lässt das Herz von Historicalfans höherschlagen. Ich kann die Reihe nur wärmstens empfehlen.

5/5

Dienstag, 23. Juli 2019

Gemeinsam Lesen #92 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Unendlich dein" den zweiten Teil der The Curse-Trilogie von Emily Bold.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Es hatte geregnet, und der Boden unter Seans Füßen war matschig, als er den Weg in Richtung Friedhof ging." 
S.145


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Im April habe ich Band eins gelesen und mochte die Geschichte um Payton und Samantha richtig gerne. Es geht um einen schottischen Clan, der im 18. Jahrhundert von einer Hexe dazu verflucht wurde, ewig zu leben. Die Story hätte mit Teil eins schon abgeschlossen sein können, doch dann kam der fiese Cliffhanger.
Ich habe die ersten 100 Seiten gebraucht, um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Das war ein wenig mühsam. Mittlerweile stecke ich allerdings voll drinnen und bin richtig euphorisch, denn dieser Band hat einen Zeitreiseteil. Und das lässt ja bekanntlich mein Herz höher schlagen.

4. Auf welche drei Neuerscheinungen freust du dich am meisten?

Schnell mal den Wunschzettel durchforsten...
1. Heavens End - Wen die Geister lieben von Kim Kestner, erscheint am 24.Juli
2. Wunder & So. Falls ich dich Küsse von Mara Andeck, erscheint am 31. Juli
3. Staub und Flammen. Das zweite Buch der Götter von Kira Licht, erscheint am 30. August

Ich bin gespannt, welchen Neuerscheinungen ihr entgegenfiebert. Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Donnerstag, 18. Juli 2019

Top Ten Thursday #425 | Schauplätze

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, deren Handlung an Schauplätzen spielt, die Du gerne besuchen würdest.

Als ich das Thema zum ersten Mal las, dachte ich, es würde sich allein auf Länder beziehen. Doch ich denke, da lag ich falsch! So habe ich das Thema vor allem auf Orte ausgeweitet, die teilweise fiktiv sind. Ich hätte meine Liste dabei noch viel weiter ausführen können.

Dienstag, 16. Juli 2019

Gemeinsam Lesen #91 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Victorian Rebels. Das Versprechen einer Nacht" von Kerrigan Byrne im Rahmen einer Lesejury-Leserunde.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Am liebsten hätte Cole die mit einem Federmechanismus ausgerüstete und in der Innenseite seiner Prothese verborgene Klinge in Liam Mackenzies muskulösen Hals gebohrt." 
S.115


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Teil eins der Reihe war 2018 eines meiner Jahreshighlights. Der mittlerweile vierte Band beginnt richtig gut. Imogen ist tagsüber Krankenschwester un kellnert nachts in einem Bordell, um ihre Familie über die Runden zu bringen. Dort lernt sie Cole kennen und verbringt eine atemberaubende Nacht mit ihm. Ein Jahr später begegnen sie sich erneut, doch er erkennt sie nicht und ist nicht gerade nett zu ihr.
In dem Jahr ist auch schreckliches mit ihm passiert. An dem Punkt bin ich gerade. Ich bin gespannt, wie die beiden wieder zusammenfinden werden und was mit Cole passierte. Der Schreibstil ist total fesselnd und ich möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

4. Liest du Reihen immer direkt am Stück, oder stören dich die Pausen nicht?

Eigentlich lese ich Reihen nie am Stück. Das würde ja bedeuten, ich müsste warten bis sie vollständig erschienen ist. Außerdem brauch ich auch Abwechslung und kann nicht über Wochen in dem selben Universum feststecken.

Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Sonntag, 14. Juli 2019

Unboxing | Bücherbüchse Juni 2019

Ich habe im Mai zum ersten Mal eine neue Buchbox ausprobiert und war ziemlich angetan von ihr. Für mich stand fest, es sollte nicht die letzte Bücherbüchse gewesen sein. Recht kurzentschlossen kaufte ich mir die Juniausgabe, denn es hieß, dieses Mal würden zwei Bücher enthalten sein. Da ich super neugierig bin, konnte ich nicht widerstehen.


Das Thema der Box war "Dämonen der Nacht" also schauen wir doch mal, was passendes dazu enthalten war.


Samstag, 13. Juli 2019

Highlight | Prince of Passion. Nicholas von Emma Chase

Ich glaube, ich habe noch nie Teil zwei einer Reihe vor dem ersten Band gelesen. Bei Prince of Passion war dies versehentlich der Fall. Obwohl ich mich in Henrys Geschichte tierisch spoilerte, stand fest: Ich musste das Buch trotzdem lesen. Zum Glück habe ich es getan!


Nicholas ist der Thronfolger von Wesco und als dieser darf er nur eine adlige Jungfrau oder gebürtige Einwohnerin des Königreiches heiraten. Die Königin setzte ihm dafür ein 5-monatiges Ultimatum. Als er sich nach New York absetzt, um diesen Schock zu verdauen, lernt er Olivia kennen, die ein Cafe führt. Es kommt, wie es kommen muss...

Als ich damals zum Erscheinen dieser Geschichte den Klappentext las, dachte ich, dies sei mal wieder eine dieser Geschichten, in denen sich alles nur um eines dreht und ganz viel Schmalz produziert wird. Doch ein Hineinlesen in das Buch sollte mich eines besseren belehren.

Emma Chase hat einen wunderbaren Schreibstil, der pointiert und voller Humor ist. Es macht einfach unglaublich viel Spaß in die Köpfe der Protagonisten zu blicken und zu erfahren, wie sie denken. Das macht sie unglaublich lebendig. Die Autorin hat ein Händchen für komische Situation, sodass ich oft lachen musste und mich immer wieder auf das Buch freute. Das ist leider nicht immer selbstverständlich.
Außerdem rechne ich ihr hoch an, dass sie mit Genovien eine Referenz zu einer meiner liebsten Buchreihen erschuf.

Nicholas glaubt aufgrund seiner Stellung alles haben zu können und das langweilt ihn. Als ihm Olivia die Stirn bietet, ist das für ihn etwas faszinierend Neues.
Ich mochte Olivia unglaublich gerne. Sie ist sympathisch, witzig und herzensgut. Die beiden ergaben zusammen die perfekt Paarung, zwischen der die Chemie einfach stimmte.

Natürlich geht es in diesem Buch auch heiß her, doch darin lag nicht der Fokus, sondern viel mehr in dem Umstand, dass Nicholas heiraten muss, aber aufgrund seiner Stellung kann dies eben nicht Olivia sein. Am Ende hat mich die Geschichte auch noch sehr berührt.

"Prince of Passion. Nicholas" von Emma Chase ist für mich das perfekte Buch dieses Genres, denn es ist unterhaltsam, total witzig, mit tollen Charakteren und der richtigen Prise Gefühl. Ich bin super gespannt, wie es in Band drei mit Logan, dem Leibwächter und Olivias Schwester weitergehen wird.

Donnerstag, 11. Juli 2019

Top Ten Thursday #424 | Es wird nass!

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, in denen Wasser eine wichtige Rolle spielt.

Das Thema finde ich richtig klasse. Und ich bin gerade total in Urlaubsstimmung. Für mich geht es auch in diesem Jahr wieder ans Wasser. Leider erst in 5 Wochen, da ist noch etwas aushalten gefragt!

Dienstag, 9. Juli 2019

Gemeinsam Lesen #90 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "The one right man" von Piper Rayne und starte mit Emma Chases "Prince of Passion Nicholas".




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Deans große Hände fahren über meinen schweißbedeckten Rücken und drücken mich nach vorn." 
Pos. 2701 - The one right man

"Meine erste Erinnerung unterscheidet sich kaum von der anderer Menschen." 
S. 5 - Prince of Passion

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich mag die Geschichten von Piper Rayne unglaublich gerne zwischendurch lesen. Sie sind humorvoll und sexy. So auch diese. Es geht um Chelsea, die ihren Ex-Mann nach 5 Jahren über den Weg läuft und zwischen beiden beginnt es erneut zu knistern. Dies ist der zweite Teil der Trilogie und er gefällt mir auch richtig gut.
Prince of Passion 1 erzählt die Geschichte von Nicholas, der sich als Kronprinz in eine amerikanische Kellnerin verliebt. Ich starte erst mit dem Buch, kann daher noch nicht viel zu ihm sagen. Henrys Geschichte, die ja den zweiten Teil darstellt, habe ich bereits gelesen und fand ihn richtig klasse.

4. Cover oder Klappentext, was überzeugt dich eher beim Kauf?

Ein Cover macht mich in erster Linie auf einen Titel aufmerksam, doch wenn ich den Klappentext doof finde, bzw. damit nichts anfangen kann, kann das Cover noch so schön sein. Das Buch wird nicht gekauft! Im Gegensatz dazu habe ich auch Bücher gekauft, deren Cover mir nicht gefielen, aber dafür konnte dann der Klappentext voll punkten.
Am besten ist natürlich, wenn beides perfekt zusammenpasst.


Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Sonntag, 7. Juli 2019

Buchtipp | Clans of London. Hexentochter von Sandra Grauer

Ich bin ja immer Feuer und Flamme, wenn es bei Vorablesen coole, neue Jugendbücher gibt. So sicherte ich mir dieses mit meinen wohlverdienten Wunschbuchpunkten und hoffte, dass es sich lohnen würde.


Caroline plagen Kopfschmerzen, die immer schlimmer werden. Außerdem häufen sich eigenartige Ereignisse in ihrem Umfeld. Als ihr der gutaussehende Ash unterbreitet, dass sie eine Hexe ist, macht alles für Caroline einen Sinn. Das Problem dabei ist, allerdings dass ihre Magie nie aktiviert wurde und das endet für sie tödlich, wenn es nicht bis zu ihrem 18. Geburtstag in wenigen Tagen erfolgt ist.

Außerdem kommen auch noch Familienfehden und große Geheimnisse vor, um die Klischees für einen romantischen Fantasy-Jugendbuchtitel perfekt zu machen. Ich muss leider sagen, dass es mich zu Beginn schon sehr störte, wie sehr die Geschichte nach Schema F erzählt wurde. Davon gibt es einfach schon viel zu viele Bücher auf dem Markt. Warum überlegt man sich nicht einfach mal etwas anderes?
Dabei habe ich noch nicht viele Bücher über Hexen und Magier gelesen. Finde das Thema also durchaus noch unverbraucht, doch wenn ich von naiven Protagonistinnen lese, die von heißen Kerlen über ihre Gabe aufgeklärt werden und schicksalhafte Geheimnisse eine Rolle spielen werden, dann werde ich schnell gelangweilt.

So wollte mich die Handlung auch so schnell noch nicht packen. Ich hatte auch Probleme mit Caroline warm zu werden. Sie meint alles besser zu wissen, aber nicht auf charmante, sondern auf nervige Art. Irgendwie droht ihr ständig die Hand auszurutschen, wenn Ash sie auch nur schief anschaut.
Moralisch hat sie auch keine Probleme damit, dem Typen schöne Augen zu machen, in den ihre beste Freundin verschossen ist und der gleichzeitig auch der beste Freund des Kerls ist, auf den sie eigentlich steht... Was ein Drama! Das ich total unnötig und nervig fand.

Als diese Fronten geklärt waren und wir uns wieder auf die eigentliche Handlung um Carolines Magie konzentrieren konnten, ging es auch mit der Handlung bergauf. Zum Ende hin wurde es sogar noch richtig spannend. Von ein paar kleinen Logikfehlern abgesehen, konnte mich die Handlung doch noch mitreißen.
Die Geschichte endet mit einem fiesen Cliffhanger. Der zweite und letzte Teil erscheint im nächsten Frühjahr. Wegen der nervigen Protagonistin hätte ich eigentlich nicht weitergelesen. Da das Ende allerdings so ausfiel, muss ich doch wissen wie es weitergeht. Das hat die Autorin also doch noch gut hinbekommen. Überhaupt fiel mir ihr flüssiger Schreibstil positiv auf. Vielleicht bekommt auch noch Caroline im nächsten Teil die Kurve. Ich hoffe es zumindest!

"Clans of London. Hexentochter" von Sandra Grauer kommt leider nicht ohne Klischees und nerviger Protagonistin aus. Allerdings war das Ende so spannend, dass es neugierig macht, wie die Geschichte sich noch entfalten wird.

3,5/5


Donnerstag, 4. Juli 2019

Top Ten Thursday #423 | Lieblingscharaktere

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

Deine 10 Lieblingscharaktere.

Das ist heute gar nicht mal so einfach! Ich erinnere mich bei Büchern meist an die Handlung und wie ich es im Allgemeinen fand. Wenn mir ein Charakter in Erinnerung blieb, dann muss er schon sehr besonders gewesen sein. Wenn ich dann auch noch den Namen der Figur weiß, ist das wirklich ein Ritterschlag! Also mal schauen, welche Figuren es somit auf meine Liste geschafft haben.

Mittwoch, 3. Juli 2019

Hörbuchrezension | Something in the Water von Catherine Steadman

Auf Vorablesen entdeckte ich einen Thriller, der mich direkt ansprach. Wer mich kennt, weiß dass ich Thriller nur dann lese, wenn mich der Klappentext in seinen Bann zieht. Umso glücklicher war ich, als das Hörbuch bei mir einzog. Am Wochenende hatte ich eine lange Fahrt nach Köln und zurück hinter mir, während der ich komplett in die Geschichte eintauchen konnte.


Erin hasst das Wasser, doch sie liebt Mark und so lässt sie sich während ihrer Flitterwochen auf einen Tauchgang ein. Was sie dabei entdecken, wird ihr Leben verändern!

Ich bleibe bei der Inhaltsangabe etwas wage, damit ich ja nicht zu viel verrate. Wer mehr zum Buch erfahren möchte, dem würde ich auch empfehlen in das erste Kapitel hineinzuhören oder hineinzulesen, denn das macht erst richtig neugierig auf den Thriller.

Das erste Kapitel ist essenziell für die Geschichte, denn es nimmt vorweg, wohin die Reise am Ende gehen wird und wir wollen natürlich wissen, wie es dazu kam. Das hat natürlich seine Vor- und Nachteile. Ich fand es erst einmal sehr clever gemacht, um den Spannungsbogen kräftig zu spannen.

Zunächst lernen wir die Protagonisten Erin und Mark ausgiebig kennen. Sie ist freischaffende Filmemacherin und arbeitet aktuell an einer Reportage über drei Gefängnisinsassen. Mark ist Banker und hat gerade seinen Job verloren. Daran hat er sehr zu kämpfen und zweifelt seine Lebenssituation an. Die Flitterwochen sollen für Ablenkung sorgen und das wird aufgrund des Fundes auch passieren.

Der Fund passiert erst im späteren Handlungsverlauf. Man braucht ein wenig Geduld, doch dabei wollte ich ganz dringend wissen, was es damit auf sich haben würde.

Die Autorin erzählt in der Zwischenzeit vom Alltag des Pärchens, wie es sich kennenlernte und wie es lebt. Interessant fand ich dabei die Darstellung von Erins Arbeit und die Geschichten der Gefängnisinsassen.

Schließlich nimmt die Handlung doch noch richtig an Fahrt auf und das fand ich sehr fesselnd und spannend. Ich habe das Hörbuch, welches von Tanja Fornaro eingelesen wurde, sehr gerne gehört. Ihre Stimme ist angenehm und unaufdringlich. Ich hatte an ihrer Arbeit nichts auszusetzen und das ist wohl das wichtigste bei einer Hörbuchstimme.

An der Geschichte muss ich leider das Ende bzw. dessen Auflösung bemängeln. Aufgrund des ersten Kapitels wissen wir, was geschehen wird, doch die Auflösung, wie es dazu kam, konnte mich nicht überzeugen. Die Gründe dafür hätten wohl nicht einfacher sein können. Ich hätte nicht gedacht, dass die Autorin die offensichtlichsten und einfachsten Motive wählt. Das fand ich sehr schade, eben weil ich das Hörerlebnis als sehr fesselnd empfand. Doch das Ende war in meinen Augen enttäuschend.

Catherine Steadmans "Something in the Water" spielt clever mit einer grandiosen Idee. Nur leider konnte die Autorin diese nicht zufriedenstellend genug zu Ende bringen. Ich bin froh, dass ich die Geschichte hörte, sonst hätte mir der Thriller sicher nicht so gut gefallen.

4/5

Dienstag, 2. Juli 2019

Gemeinsam Lesen #89 | Currently reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Clans of London. Hexentochter" von Sandra Grauer, für das ich bei Vorablesen meine Wunschbuchpunkte einlöste.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"So schnell, wie die Erinnerung gekommen war, so schnell verschwand sie wieder." 
S. 104

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich lese super selten Bücher über Hexen. Daher ist das hier mal eine nette Abwechslung, auch wenn die Geschichte bisher nach Schema F im Jugendbuch-Fantasy-Bereich erzählt wird. Die Protagonistin weiß nichts von ihren Fähigkeiten, ein junger Kerl klärt sie auf, sie schwebt in Lebensgefahr und Familienfehden werden auch noch eine Rolle spielen. Bisher bin ich leider noch nicht mitgerissen wurden. Ich hoffe, das kommt noch. Die Geschichte lässt sich auf jeden Fall flüssig lesen.

4. Welches ist dein Buchhighlight aus der ersten Jahreshälfte?

Diese Frage habe ich auch im Midyear Book Freak out TAG beantwortet. (Hier gehts zum Beitrag.)
In diesem Jahr konnte ich mich nicht auf einen Titel festlegen. Ich fand "Niemalswelt", "Glück&los!" sowie "Gold und Schatten" in diesem Jahr bisher am besten.


Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Montag, 1. Juli 2019

Neuzugänge Juni | Von glücklichen Prinzen im Wasser und just one Brotbelägen.

Der Juni war sehr ereignisreich bei mir. Mein Abitur ist 10 Jahre her - OMG ich bin alt! Ich war zu Gast bei einer Hochzeit auf einem Schloss und ich hätte fast ein Haus gekauft. Kein Wunder, dass es bei den Neuzugängen etwas ruhiger geworden ist.


Aber lasst uns die Titel etwas näher in Augenschein nehmen...


Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.