Donnerstag, 19. September 2019

Top Ten Thursday #434 | AutorInnen²

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, die nicht nur von einem Autor/ einer Autorin geschrieben wurden.

Autorenduos sind mir in den letzten Jahren etwas häufiger über den Weg gelaufen. Ist das auch ein neuer Trend? Mal sehen, ob ich heute 10 unterschiedliche Paarungen zusammentragen kann.

Dienstag, 17. September 2019

Gemeinsam Lesen #100 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit" von Rose Snow.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Hatte dieses Leuchten vielleicht etwas damit zu tun, dass Blake ein Blauer und ich eine Grüne war?" 
S.80


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich habe mit erstaunen festgestellt, dass das Finale der Trilogie, um June, die Lügen der Menschen entlarven kann, bereits in den nächsten Tagen erscheinen wird. Daher war es höchste Zeit zu Band zwei zu greifen. Ich brauchte ein wenig, um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Zum Glück gibt es ein paar geschickt eingewebte Zusammenfassungen, sonst wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.
Teilweise finde ich die Idee dahinter ein bisschen unausgereift. Das liest man auch im ersten Satz, wo von Blauen und Grünen die Rede ist. Für mich klingt das echt unbeholfen. Hätte man da keine elegant klingenden Namen erfinden können. So stelle ich mir den Protagonisten bei solchen Worten als Schlumpf vor und June erscheint wie eine Hexe aus dem Königreich Oz. Na mal sehen, wo uns das ganze noch hinbringen wird. Das Setting ist super und auch Junes Fähigkeit ist total interessant.

4. Liest du lieber Reihen oder Einzelbände?

Das kann ich gar nicht sagen. Ich finde es erfrischend auch mal einen Einzelband zu haben, in dem einfach alles auserzählt ist. Aber machen wir uns nichts vor, in meinen bevorzugten Genres gibt es eigentlich mehr Reihen als Einzelbände und das finde ich auch in Ordnung so lange mich die Idee anzieht, spielt es für mich keine Rolle ob Reihe oder Einzelband. Nur ellenlange Reihen schrecken mich eher ab. Trilogien finde ich da meist besser als eine neverending Story.

Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Sonntag, 15. September 2019

Highlight | Vertrauen und Verrat von Erin Beaty

Ich habe ein Buch von meinem SuB befreit, welches fast 1,5 Jahre darauf lag. Es endlich zu lesen, war ein tolles Gefühl, denn die Geschichte war dazu auch noch ein wahres Highlight!


Sage möchte nicht verheiratet werden. Weil sie nicht wirklich eine Wahl hat, geht sie bei einer Kupplerin in die Lehre. Und das zu einer Zeit, in der das große Konkordium ansteht. Was als fröhliche Massenhochzeit starten soll, entwickelt sich zu politischen Intrigen und militärischen Winkelzügen rund um das Königreich Demorra.

Okay irgendwie klingt die grobe Wiedergabe des Klappentextes bei mir öder als die Geschichte am Ende war. Sie war gar nicht langweilig, sondern ziemlich mitreißend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Autorin hat hier ein tolles Setting erschaffen. Dabei kommt ihre Welt ganz ohne Fantasyelemente aus, was ich sehr erfrischend fand. Die Handlung spielt in einer Zeit, die unserem späten Mittelalter angelehnt ist. Allerdings sind die Figuren in fiktiven Königreichen unterwegs. Mir gefiel diese Art von historischem Jugendroman sehr.

Sage war eine wunderbare Protagonistin. Sie ist sehr klug und hat meist ziemlich clevere Ideen. Ihre Beobachtungsgabe kommt ihr beim Verkuppeln sehr entgegen. Dabei kann sie die meisten Bräute, welche in ihrem Alter sind, so gar nicht ausstehen. Dabei kam es zu unterhaltsame Wortgefechten.
Ich fand die Tätigkeit der Kuppelei sehr spannend und neuartig. Allerdings liegt nicht so sehr der Fokus darauf, wie man es vielleicht vermutet hätte.

Die Geschichte wird nämlich noch aus der Sicht des Schurken erzählt, der ein Bündnis mit einem verfeindeten Volk eingeht, um das Königreich zu erobern.
Außerdem stecken wir auch viel im Kopf des männlichen Protagonisten, der eine führende Position im königlichen Regiment inne hat. Dieses soll die Bräute auf dem Weg zum Konkordium beschützen. Sage hat mit ihm ein paar wundervolle Momente. Es machte einfach wahnsinnig viel Spaß die beiden gemeinsam zu erleben. Ich verrate mit Absicht nicht seinen Namen, denn die Autorin hat sich hier noch ein kleines Verwirrspiel überlegt, welches ich allerdings bald durchschaut hatte.

"Vertrauen und Verrat" ist der erste Teil einer Trilogie, welcher aktionreich und brutal endet. Die Mischung gefiel mir richtig gut und es wird sicher nicht mehr lange dauern bis ich den bereits erschienenen zweiten Teil von Erin Beaty verschlingen werde!

5/5

Donnerstag, 12. September 2019

Top Ten Thursday #433 | Cliffhanger

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, mit einem verdammt fiesen Cliffhanger.

An alle, die heute über das Thema stöhnen: Sorry, war mein Vorschlag! Mir kam die Idee als ich gerade ein Buch las, dass so ein richtig gemeines Ende hatte, bei dem ich die Autorin einfach nur verfluchen wollte. Dieser Titel wird heute hier zu finden sein. Mal sehen, ob ich die restlichen 9 Bücher auch zusammenkriege, denn das Thema ist wirklich eine Herausforderung, wenn man sich nicht immer alles an den Geschichten merken kann.

Mittwoch, 11. September 2019

Buchvorstellung | Verrückt nach Karten hrsg. von Huw Lewis Jones

Auf Vorablesen löste ich meine Wunschbuchpunkte für einen ganz besonderen Titel ein, der mich vor allem wegen seiner Größe und Farbenpracht ansprach.


Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich liebe es, wenn ich ein Buch zum ersten Mal aufschlage und darin eine Karte entdecke, die das Universum der Geschichte darstellt. Meist finde ich solche Karten in Fantasytiteln und stöbere dann ein wenig in der gezeigten Landschaft. Ich frage mich dann oft, wer diese Karten gestaltet. Greifen die AutorInnen selbst zum Zeichenstift oder beschreiben sie ihre Welt ganz genau jemanden, der sich mit Grafik auskennt.
Wie kommen AutorInnen überhaupt dazu ihrer Welt eine Landkarte zu verpassen? Was inspiriert sie?

Diese und noch viele Fragen mehr versucht dieser gewaltige Band herausgegeben von Huw Lewis Jones zu beantworten. Auf etwas mehr als 250 Seiten und innerhalb von vier Kapiteln findet man alles, was ein Bücherwurm schon immer über Karten in Büchern wissen wollte.
Dabei sind ein paar besonders farbenfrohe und kreative Landkarten großflächig im Buch zu finden.


Teilweise sehen sie aus wie echte, historische Karten. Ein paar berühmte Karten sind auch dabei aus den Geschichten von Tolkien oder aus Narnia. Aber auch die Karte des Rumtreibers, deren Entwicklungsgeschichte in einem Essay erzählt wird. Das Buch gliedert sich in mehrere Essays, die man häppchenweise lesen kann. Ich finde "Verrückt nach Karten" sehr interessant und blättere immer wieder gerne darin herum. Das Buch ist sicher auch ein toller Geschenktipp für viele Bücherwürmer!


Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.