Dienstag, 19. November 2019

Gemeinsam Lesen #109 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese aktuell "Rumors" den zweiten Teil der Prinzessinnen von New York von Anna Godbersen.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Galt das mir?, flüsterte Penelope." 
S.97


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Teil eins konnte mich wirklich positiv überraschen und so konnte ich es nicht abwarten zu erfahren, wie es weitergehen würde. Die Geschichte ist eine Art Gossip Girl anno 1899. Die Protagonisten sind meist reiche Nachkommen großer New Yorker Familien. Das Setting ist unglaublich toll. New York muss zur Jahrhunderwende unglaublich spannend und glamourös gewesen sein, wenn man denn in den richtigen Kreisen unterwegs war.
Die Handlung knüpft zwei Monate nach dem ersten Teil an. Ich bin wieder komplett von der Geschichte gefesselt. Mir gefallen auch die Perspektivwechsel, so ist man an allen Charakteren sehr nah dran und es unterstützt auch den Eindruck Gossip Girl anno 1899 zu lesen. Auch der Erzählstil ist passend zur Geschichte, sehr bildhaft und der Zeit angepasst. Bis jetzt gefällt es mir wieder richtig gut!

4. Wenn du dich in eine Geschichte hineinwünschen würdest, welche wäre das und was würdest du erleben?

Ich glaube, es ist noch gar nicht so lange her, als wir diese Frage schon einmal hatten. Damals wollte ich natürlich nach Hogwarts. Heute wähle ich mal eine andere Antwort. Ich würde mich auf die Leuchtturminsel vor Irland in "Show me the stars" von Kira Mohn wünschen und dort im Leuchtturm zwei Wochen Urlaub machen. Das Setting war so schön, dass ich es mit eigenen Augen sehen möchte.



Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Sonntag, 17. November 2019

Buchtipp | The one real man von Piper Rayne

Ich hatte mal wieder Lust auf eine sexy Lovestory und wer könnte da besser Abhilfe schaffen als die beiden Autorinnen hinter Piper Rayne!


Hannah hasst nur einen einzigen Mann mehr als ihren Ex-Mann und das ist sein Scheidungsanwalt! Ausgerechnet dieser macht ihr mit seiner Anwesenheit ihre Lieblingsbar abspenstig. Blöd nur, dass Hannah gerade auf Roarkes Hilfe angewiesen ist. Doch dafür fordert er fünf Gefallen von ihr ein...

Mit "The one real man" findet die Trilogie ihr Ende. Die Protagonisten sind zwar von Band zu Band unterschiedlich. Da sie allerdings Freundinnen sind und auch in den anderen Geschichten auftauchen, kann ich nur empfehlen die Bände in ihrer Reihenfolge zu verschlingen.

Auf Hannahs Geschichte habe ich lange entgegen gefiebert, denn Roarke und sie gerieten schon zuvor öfters aneinander. Außerdem begegnete mir in einem Liebesroman noch nie die Konstellation, dass der Scheidungsanwalt sich in die Mandantin der Gegenseite verliebt.
Diese Problematik zieht sich auch wie ein roter Faden durch die Geschichte. Hannah wurde betrogen und ihr fällt es schwer Roarke zu vertrauen, denn er knöpfte ihr auch eine Menge Geld ab. Roarke versucht mit einigen Aktionen Hannah für sich zu gewinnen. Das war sehr unterhaltsam zu verfolgen. Die Romane der Autorinnen machen wegen ihrer humorvollen Erzählweise einfach viel Spaß.

Kleiner Wermutstropfen war für mich, dass es zwischen den beiden recht schnell ging. Am Ende kommt natürlich auch das obligatorische Drama hinzu, welches mit Reden sofort hätte gelöst werden können. Dennoch würde ich sagen, dass das Finale wohl das beste Buch der Reihe war.

Übrigens steht mit "Flirting with fire" schon eine neue Spin-Off-Reihe von Piper Rayne in den Startlöchern, deren Charaktere wir bereits kennenlernen durften. Ich bin gespannt auf ihre Geschichten.

Bis dahin kann ich die "Love and Order" Trilogie von Piper Rayne allen Liebhaberinnen des Contemporary Romance Genres empfehlen.

4/5

Samstag, 16. November 2019

Buchtipp | ON:OFF von Ann-Kristin Gelder

Auf dieses Jugendbuch fieberte ich schon ein Weilchen entgegen und konnte es kaum abwarten, endlich damit zu starten.


Noras Schülerjob ist ziemlich ungewöhnlich. Denn sie arbeitet für einen Konzern, der Experimente mit Bewusstseinskontrolle durchführt. Dabei steckt Nora in den Köpfen der Probanden und erlebt ihren Tag mit ihnen. Als nächstes soll sie sich auf Musiker Alex spezialisieren. Er fasziniert sie und zwischen beiden sprühen die Funken, doch wenn sich Nora einmal mit Alex verbunden hat, können sie nie zusammen sein.

Die Autorin konnte mich im letzten Jahr mit ihrer Aura-Trilogie, die sie unter ihrem Pseudonym Clara Benedict veröffentlichte, komplett begeistern. Daher war ihr neues Jugendbuch ein absolutes Muss für mich.

Noras Geschichte beginnt schockierend. Sie steckt in dem Kopf einer Probandin und wir erleben mit, wie sehr die Bewusstseinsexperimente schief gehen können. Dies ist auch die Problematik des Buches. Die Firma und ihre skrupellosen Bosse wollen ihr Produkt der Bewusstseinsübernahme auf den Markt bringen. Dabei kommt es zu gefährlichen Nebenwirkungen und keiner weiß, woher diese kommen.
Nach und nach merkt Nora, dass ihre Arbeit dort nicht richtig ist, doch einfach kündigen geht nicht, denn mit all ihrem Wissen lassen die Bosse sie nicht aussteigen.

Nora muss sich mit Alex synchronisieren und in seinen Kopf eintauchen. Ich mochte Alex wahnsinnig gerne. Man merkte bereits bei seinem und Noras erstem Zusammentreffen, dass er sehr besonders ist. Sein Umgang mit Nora war toll und auch wie beide miteinander harmonierten, fand ich sehr schön.
Umso tragischer ist es, dass er in die Bewusstseinssynchronisierung hineingezogen wird. Ich möchte an dieser Stelle nicht mehr verraten, denn das würde zu viel von der Geschichte preisgeben.

Die Autorin hat es hier geschafft eine Geschichte zu erzählen, die mit einer wunderschönen Liebesgeschichte beginnt und zu einem spannenden Thriller wird, der viele schockierende Momente bereithält. Das konnte sie in ihrer Aura-Trilogie schon perfekt umsetzen. Auch ON:OFF hat mich zu großen Teilen abgeholt. Am Ende fehlten mir jedoch die großen Überraschungsmomente, die das Buch zu einem absoluten Highlight gemacht hätten.

Dennoch kann ich das Buch allen empfehlen, die einen spannenden jungen Thriller lesen wollen, der mit einer tollen Liebesgeschichte und neuartigen Themen überzeugt.

4/5

Vielen Dank an Caterina von Thienemann-Esslinger für das Rezensionsexemplar! <3

Donnerstag, 14. November 2019

Top Ten Thursday #442 | Himmelskörper

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher mit Himmelskörpern im Titel

Oh man, ob ich bei diesem Thema zehn Titel zusammentragen kann, weiß ich aktuell noch nicht. Vom Gefühl her glaube ich es nicht, lasse mich aber mal überraschen. ;) Ich glaube, dass ich auf jeden Fall auf die Untertitel zurückgreifen muss.

Dienstag, 12. November 2019

Gemeinsam Lesen #108 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich bin gerade in "On:Off" von Ann-Kristin Gelder versunken.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Es dauert etwa zwei Stunden, bis ich mir eingestehen muss, dass es nicht funktioniert." 
S.137


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Die Autorin hat mich im letzten Jahr mit ihrer Aura-Trilogie begeistert. Diese schrieb sie unter ihrem Pseudonym Clara Benedict. Daher war ich super gespannt, wie ihr neuer Roman, ein Einzelband, bei mir ankommen würde.
Es geht um Nora, die bei einer Firma arbeitet, welche mit Bewusstseinssynchronisation experimentiert. Nora kann sich also mit einem Chip in die Gedanken der ahnungslosen Probanden einpflanzen und das Leben durch ihre Augen erfahren. Nora soll sich nun an den Musiker Alex hängen, damit sie sich mit ihm synchronisieren kann. Doch sie empfindet bald mehr für ihn. Ist die Synchronisation einmal abgeschlossen, können sie nicht mehr zusammen sein.
Die Geschichte hat mich schon komplett in ihren Bann gezogen. Zu Beginn passiert etwas Schockierendes, wie es in den Bücher der Autorin häufiger vorkommt und dafür mag ich sie so. Man merkt auch langsam, dass die Firma mit ihrem Programm keine ehrenhaften Motive hat und ich bin gespannt, was dabei alles herauskommen wird.

4. Welches Buch hast du dir zuletzt gekauft?

Ich habe in der letzten Woche seit längerem mal wieder bei Arvelle bestellt. Sie hatten von Jessie Kirby "Offline ist es nass, wenn es regnet" und den ersten Teil der Nevernight-Trilogie von Jay Kristoff als preisgünstige Mängelexemplare. Da habe ich spontan zugeschlagen und hoffe, dass die beiden Bücher langsam mal bei mir ankommen werden.



Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.