Sonntag, 24. Oktober 2021

Buchvorstellung | Lumi Schneefuchs sucht das Wunderlicht von Katja Reider

 

Schneefuchs Lumi hat vom Schneefuchsopa so einige tolle Geschichten über das Polarlicht gehört. Eines Tages ist es so weit und Lumi macht sich auf den Weg das Wunderlicht zu erreichen. Dabei erlebt er einige Abenteuer und trifft auf neue Freunde, die ihn auf seiner Reise begleiten.

Wenn es um tolle Kinderbücher geht, bin ich gerne dabei und voller Vorfreude darauf, sie mit meinem Baby gemeinsam zu entdecken. Da der Winter bald schon wieder vor der Tür steht (und hoffentlich nicht so schlimm wird wie der Letzte), passt das Kinderbuch perfekt.

Die Geschichte dahinter ist zuckersüß, denn die Figuren sind super niedliche Tiere, die sich zusammenschließen und gemeinsam auf ein Abenteuer gehen. Freundschaft und Hilfsbereitschaft stehen im Vordergrund, aber auch Abenteuerlust und Zusammenhalt. 

Auf 32 Seiten wird die Geschichte erzählt. Dabei stehen die vollseitigen farbigen Illustrationen im Vordergrund. Sie stammen von Henrike Wilson, die ihren ganz eigenen wunderschönen Stil hat. Besonders ist auch, dass man die Struktur des Untergrunds ganz genau sehen kann. Darauf habe ich zumindest geachtet. ;)

Wunder gibt es überall, manchmal sind sie näher als man denkt, oder man findet sie dort, wo man es nicht erwartet hätte. Das entdeckt Schneefuchs Lumi auf der Suche nach dem Wunderlicht. Die Geschichte von Katja Reider ist wunderschön illustriert und toll erzählt. Das perfekte Vorlesebuch für kalte Winterabende!

5/5 

Montag, 18. Oktober 2021

Teil 6 | Die Eiskönigin von Sasha Cottman

 Ich weiß ganz ehrlich nicht, wann ich zuletzt in einer Reihe soweit fortgeschritten war, dass ich den 6. Band gelesen hätte. Die Herzöge von Strathmore machen es möglich. 


Caroline Saunders wird von allen nur wegen ihrer Schönheit geschätzt. Niemand sieht die Person in ihrem Inneren. Ihre zahlreichen Verehrer weist sie ab und so hat sie sich den Ruf als Eiskönigin eingehandelt.
Julian Palmer muss heiraten und eines steht für ihn fest, alle dürfen es sein, nur nicht die Eiskönigin. Doch ausgerechnet Caroline schafft als einzige durch den Schneesturm zu Julians Hausparty, auf der er sich eine Angetraute auserwählen will.

Caroline ist die Schwester unserer vorherigen Protagonistin, Eve. Mit der hatte sie ein eher zerrüttetes Verhältnis, da Caroline einen recht unterkühlten und arroganten Eindruck hinterlassen hat.
So lernen wir sie auch zu Beginn der Geschichte kennen. Caroline schart die Männer um sich und herrscht über sie. Doch keinen lässt sie an sich heran. 

Julian rettet sie aus einer misslichen Lage mit einem ihrer Verehrer. Ihm ist direkt klar, er will sich auf keinen Fall in die Riege einordnen. Zu sehr erinnert ihn Caroline an seine Mutter, zu der er ein sehr schlechtes Verhältnis hat, da sie die Familie mit den teuersten Erbstücken verließ.  

Doch Julian muss heiraten, damit die Linie der Grafen von New Hall fortbestehen kann und so will er eine Art Casting veranstalten und die beste heiratsfähige Lady Londons finden.

Ich muss sagen, dass es mir die beiden recht schwer gemacht haben. Caroline durch ihre unnahbare Art, die sich beschwert, dass sie immer nur auf ihre Schönheit reduziert wird. Doch viel mehr als das lernen wir von ihr auch nicht kennen. Und das fand ich zu wenig, um sie für eine würdige und sympathische Protagonistin in der Strathmore Reihe halten zu können.

Julian ist ein sehr pflichtbewusster Gentleman. An Liebesheiraten glaubt er nicht. Doch es dauerte gar nicht lange, da verliebt er sich in Caroline und das nahm ich ihm nicht ab, schließlich hat er zu oft gesagt, dass sie ihn an seine Mutter erinnert und die war wirklich fürchterlich.

Handlungstechnisch passierte leider auch nicht so viel Spannendes, sodass Band 6 für mich der Schwächste  in der Reihe ist.

Sasha Cottmans "Die Eiskönigin" ist der mittlerweile 6. Teil in der Reihe um den Herzog von Strahmore. Leider konnten mich Caroline und Julian als Liebespaar nicht überzeugen. Da ihre Motive und Charakterentwicklung zu schwach waren, um meine Lieblinge zu sein.

3/5

Freitag, 15. Oktober 2021

Hörbuchrezension | Lady of the Wicked von Laura Labas

 Ich habe etwas getan, was ich wirklich nicht oft tue, nämlich einer Autorin eine zweite Chance gegeben. 2016 las ich einen Roman von Laura Labas und fand ihn fürchterlich! Hier gehts zur Rezension. Es sollten 5 Jahre vergehen, in der sie einiges dazugelernt hat.


Darcia Bonnet will zur Herrin der Wicked werden, um ihre Schwester aus dem Jenseits zurückzuholen. Dafür muss sie 13 Hexen töten. Dabei kreuzt ihr Valens den Weg auf den Straßen New Orleans. Auf ihm lastet ein Fluch und nur Darcia kann ihm helfen. Was keiner von beiden weiß, ist dass ihre Geschichten deutlich dichter miteinander verwebt sind, als sie für möglich hielten.

Mich sprach bei diesem Buch sofort Cover und Titel an. Es war einfach eine magische Kombination, die perfekt in den Oktober passt. Ich war daher umso glücklicher als ich das Hörbuch über Netgalley beziehen konnte.

Wir lernen die Halbhexe, oder Hexia, Darcia auf einem ihrer Feldzüge durch New Orleans kennen. Sie hat ihr Opfer im Visier und ist bereit das 13. Herz einer Hexe zu stehlen, doch es geht schief. Darcia hat sich einen Ruf als Fluchbrecherin gemacht und wird dafür geachtet, doch niemand ahnt etwas über ihr Bestreben Lady of the Wicked zu werden. Darcia tut alles um ihr Ziel zu erreichen und schreckt vor nichts zurück. Dennoch war sie eine sehr nahbare Protagonistin. Wir erfahren die Geschichte zum Teil aus ihrer Sicht und somit konnte ich nahvollziehen, was sie antreibt. Hinter Darcias harter Schale verbirgt sie auch ein weiches Herz und das hat sie zu einer interessanten Protagonistin gemacht.

Auch aus Valens Sicht wird die Geschichte erzählt.  Er ist ein Hexer und gehörte zur Königsfamilie von Babylon. Allerdings wurde er der geheimen Stadt verwiesen und schlägt sich nun in der Menschenwelt mit seinem Fluch herum. Darcia ist seine einzige Hoffnung, doch er bemerkt, dass sie etwas verbirgt. Zwischen beiden entspinnt sich eine ganz zarte Liebesgeschichte, die allerdings nicht im Fokus steht und mich auch nicht komplett abgeholt hat.

Doch das war gar nicht schlimm, denn die Handlung hatte dafür umso mehr zu bieten. Was mich an der Geschichte reizte, war, dass sie in New Orleans spielte. Die Stadt hat ihre ganz eigene Magie und so passte auch die Hexenthematik perfekt. Es gibt aber auch noch weitere Fabelwesen in der Stadt, die interessante Figuren darstellten und zur Komplexität des Weltenentwurfs beitrugen. Das hat mich wirklich überzeugt und sehr gut unterhalten.
Allerdings wurde ich auch das Gefühl nicht los, dass sich Laura Labas zu Recherchezwecken die American Horror Story Staffel "Coven" angesehen hat. 

Etwas unglücklich fand ich auch, dass der Gegenspieler als "der Dunkle" bezeichnet wird und das kam mir seit "Shadow and Bone" doch ganz schön bekannt vor...
Dafür hat mich die Autorin mit ihrem Schreibstil total positiv überrascht, dass war damals einer meiner größten Kritikpunkte. Hier hatte sie tolle Redewendungen und Bilder erschaffen, die mich sprachlich überzeugt hatten.

Das Buch ist der Auftakt einer Dilogie und endet zum Glück ohne einen riesigen Cliffhanger, dennoch ist die Geschichte nicht abgeschlossen und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Das Hörbuch umfasst fast 13h und wurde gleich von 3 SprecherInnen eingelesen. Dagmar Bittner verleiht der Protagonistin ihre Stimme und zeigt, dass sie nicht nur Ned Adult Protagonistinnen ihre Stimme verleihen kann. Moritz Pliquet und Sarah Grunert ergänzen das Trio und machen das Hörbuch zu einer Runden Sache.

"Lady of the Wicked" von Laura Labas besticht mit seinem interessanten Weltenentwurf um Hexen und Fabelwesen im magischen New Orleans. Darcia ist auf einer Mission um die Herrin der bösartigen Hexen zu werden und dabei begegnen ihr einige spannende Charaktere. Ich bin gespannt wie es weitergeht und kann den Fantasytitel im gruseligsten Monat des Jahres nur empfehlen.

4,5/5


Montag, 11. Oktober 2021

Hörbuchrezension | Flame & Arrow von Sandra Grauer

 Als ich sah, dass der erste Teil von Sandra Grauers neuer Jugendbuch-Fantasy-Reihe als Hörbuch bei Netgalley verfügbar war, musste ich ihn einfach haben.


Es liegt Krieg in der Luft zwischen Drachen und Fae! Um diesen zu verhindern wird Fae Kailey nach Dublin geschickt, um den Drachenprinzen Aiden auszuspionieren. Doch dabei geht einiges schief und die Tarnungen fliegen auf. Für die beiden liegen undurchsichtige, politische Machenschaften in der Luft. Können sie einander trauen, um den Krieg zu verhindern?

Mir gefällt das Cover richtig gut, denn es gibt perfekt eines der beiden Fantasyelemente wieder. Es leben Drachen in Irland, bzw. Menschen, die sich als Drachen wandeln können. Im Land der Fabelwesen sollte das auch nicht ganz so verwunderlich sein. Mir gefielen die Motive, die Sandra Grauer hier aufgegriffen hat und zu ihrem ganz eigenen Weltenentwurf vereinte.

Kailey hat ihre Eltern bei einem Drachenangriff verloren und wuchs schon von Kindesbeinen an mit der Feindschaft zu den Drachen auf. Sie ist eine Kriegerin, die darauf getrimmt wurde Drachen zu töten. Dennoch will sie keinen Krieg und ihresgleichen dabei verlieren. Sie fühlt sich geehrt, als sie den persönlichen Auftrag der Königin der Fae erhält und zum Spionieren nach Dublin geschickt wird.

Dort befindet sich Aiden im Exil, der Thronfolger soll aus der Schusslinie heraus und gleichzeitig herausfinden, was die Fae vorhaben. Beide Protagonisten umkreisen sich und warten ab, denn sie wissen nicht, was der andere vorhat. Man merkte, dass sie starke Vorbehalte haben und einander nicht trauen können. Für mich blieb an der Stelle die Liebesgeschichte und Gefühle stark auf der Strecke, die Entwicklung dahingehend habe ich den beiden absolut nicht abgekauft. 

Doch an der Stelle kann ich zum Glück sagen, dass ich das überhaupt nicht schlimm fand, denn die Handlung und der Weltenentwurf an sich war unglaublich mitreißend und spannend. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und verfolgte die Geschichte unglaublich gerne. Ich fand es auch richtig gut gemacht, dass hier auf Ereignisse Bezug genommen wurde, die in Sandra Grauers Clans of London stattfanden. Die Welten hängen also zusammen und man merkt, dass sie sich viele Gedanken gemacht hat.

Das Ende kommt wieder mit einem fiesen Cliffhanger und viel Unverständnis für Kailey daher. Warum zur Hölle hat sie das nun doch gemacht? Ich bin auf jeden Fall total gespannt, wie es weitergehen wird.

Das ungekürzte Hörbuch wurde von Vanida Karun eingelesen, die einen sehr guten Job gemacht hat.

"Flame & Arrow" von Sandra Grauer war wirklich eine Überraschung für mich, denn es hat mich perfekt unterhalten. Die Welt um Fae und Drachen in Irland war super interessant. Die Liebesgeschichte hinkt zwar ziemlich hinterher, aber das fand ich aufgrund der starken Story überhaupt nicht schlimm.

4,5/5

Sonntag, 10. Oktober 2021

Teil 2 | Das unbändige Herz der Countess von S.M. LaViolette

 Nach dem der erste Teil der Reihe ein wahres Highlight und eine absolute Überraschung war, freute ich mich riesig auf den zweiten Band, der aber auch unabhängig gelesen werden kann.

Lady Alicia Selwood hat nach zwei Ehen mit älteren Männern die Nase voll von Lieblosigkeit. Jetzt nimmt sie sich was sie will. Doch als Frau in ihrem Jahrhundert kann sie dies nicht ganz offen tun, daher braucht sie einen Diener, der sie diskret auf ihren nächtlichen Ausflügen begleitet. Joss ist genau der perfekte Kandidat für diesen Job. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Dabei wird Joss niemals auf einer Stufe mit Alicia stehen können. Doch das ist die kleinere Schwierigkeiten in ihrem Leben...

Mir gefällt das Cover richtig gut, weil es Alicias Äußeres perfekt widerspiegelt. Bei dem Kerl bin ich mir da aber eher nicht so sicher, da mehrmals betont wurde, dass der ehemalige Preisboxer Joss ein "hässliches, bzw. unattraktives" Gesicht hätte. Was ich von der Formulierung her immer unglücklich fand. Die Anziehung eines Menschen macht ja deutlich mehr aus als eine schiefe Nase...

Wir haben Joss am Rande im ersten Band kennengelernt. Er arbeitete auch im Edelbordell "White House" und ist daher noch sehr gut mit dessen Betreiberin Melissa befreundet. Nun verdingt er sich allerdings im Haushalt von Alicia, wo er sich zu nächtlichen Besuchen bei ihren Geliebten begleitet. Joss ist still, gebildet, belesen und von kräftiger Natur. Er entwickelt einen Beschützerinstinkt und bald schon mehr für die Countess.

Alicia will endlich sexuelle Erfüllung finden und begibt sich dafür auf die Suche nach neuen Liebhabern. Doch die haben den Dreh auch nicht raus! Sie wird immer mehr fasziniert von ihrem schweigsamen Diener, auf den sie sich stets verlassen kann und so kommen sie sich verbotenerweise auch näher. Dabei ist Alicia nicht die klassische Protagonistin eines Historicals. Sie war bereits 39 und damit 11 Jahre älter als Joss. Diese ungewöhnliche Kombi haben wir aber auch schon im ersten Band vorgefunden. Außerdem stammt sie aus den USA und hat dort als armes Mädchen einen sehr reichen Mann heiraten können. Es war wieder eine Geldheirat, die dem Count viel Vermögen einbrachte, Alicia einen Titel und ziemlich viele Probleme.

Der Gegenspieler in der Geschichte ist ein Kaliber für sich! Ein perverser Sadist, der vor nichts zurückschreckt. Was die Autorin uns hier präsentiert hatte, war sehr düster und nichts für schwache Nerven. Dennoch hat mich das aufgrund seiner Schwere und erdrückenden Tragweite überzeugt. Diese Reihe von der Autorin hat eine ganz eigene Dramatik und das macht sie für mich sehr besonders.

Wir treffen auch wieder auf Melissa, unsere Protagonistin aus Band eins. Die Handlung spielt fast zeitglich zu ihrer Geschichte, ohne dass man dafür aber gespoilert werden könnte. Der nächste Protagonist wird übrigens Hugo sein und ich bin total gespannt auf ihn und hoffe, dass der dp-Verlag ganz bald seine Geschichte herausbringen wird.

"Das unbändige Herz der Countess" von S.M. LaViolette ist ein sehr dramatischer und leidenschaftlicher Historical, der mich bestens unterhalten konnte. Alicia ist eine sehr unkonventionelle Heldin, die mit Joss einen sehr ruhigen Gegenpart bekommen hat. Große Gefühle und viel Spannung sind wieder vorprogrammiert. Die Reihe ist wirklich ein Highlight!

5/5

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.