Dienstag, 7. April 2020

Gemeinsam Lesen #129 | Currently reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Wunder & so. Falls ich dich küsse" von Mara Andeck, welches der erste Teil einer Jugendbuchreihe ist, in dem Lou auf einer Kreuzfahrt einem Jungen begegnet, der jedes Mal Deja-Vues in ihr auslöst.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Gerade wenn du denkst, die Antwort zu kennen, kommt das Leben und ändert die Frage." 
S. 105


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Das Buch subbte seit August bei mir und da der zweite Teil schon auf mich wartet, wollte ich es endlich lesen. Bisher gefällt es mir richtig gut. Unsere Protagonistin ist sehr liebenswert und hat eine besondere Eigenheit. Ihr passieren ständig Deja-Vues, dann trifft sie auf einen Jungen, der diese auch noch bei ihr auslöst. Das ist bisher wirklich süß erzählt und die Geschichte verbreitet eine Wohlfühlatmosphäre. Außerdem ist das Setting wirklich ungewöhnlich, denn Lou macht zusammen mit ihrer besten Freundin und den Großeltern eine Vintage-Kreuzfahrt, bei der alle Kostüme tragen und sie dinieren, wie vor 100 Jahren. Das Schiff ist ein wenig der Titanic nachempfunden und diese Idee finde ich richtig klasse. Was für ein toller Ort, um eine Geschichte spielen zu lassen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie alles weitergehen wird.

4. Wie kommt ihr mit der aktuellen Situation klar?

Für uns hat sich aktuell nicht so viel geändert, ich gehe weiterhin ganz normal arbeiten und in unserem Umfeld ist auch niemand krank. Ich habe immer ein Desinfektionsspray in der Tasche und benutze dies, wenn ich einkaufen gehe. Davon habe ich zuvor nie etwas gehalten. Aktuell ist aber wohl leider nötig. Was dieses Virus gerade für Ausmaße auf unser Leben annimmt, wäre vor wenigen Monaten noch komplett undenkbar gewesen. Ich hoffe, wir haben das alles bald ausgestanden! Bleibt gesund!

Lasst mir doch gerne in den Kommentaren einen Link zu eurem Beitrag da. Ich schaue später vorbei! :)

Sonntag, 5. April 2020

Highlight | Für immer und dich von Anna Rosina Fischer

Auf Lovelybooks nahm ich an der Leserunde zu diesem farbenfrohen Titel teil. Viele schwärmen für das Debüt der Autorin, "Songbird" und so war ich gespannt, wie mir ihre Geschichten gefallen würden.


Nach einem miesen Tag sitzt Jonas in der Bahn und fährt durch halb Berlin. Das nur weil ihm ein atemberaubendes und besonderes Mädchen gegenüber sitzt und er noch nicht aussteigen möchte. Sie beginnen sich zu unterhalten und fallen in einen Bann. Als sie sich dann doch trennen müssen, versprechen sie sich an gleicher Stelle wiederzusehen. Doch die unbekannte Fremde taucht nicht auf. Ein halbes Jahr später trifft Jonas auf sie, doch sie kann sich nicht an ihren gemeinsamen Nachmittag erinnern, denn es ist etwas schlimmes passiert...

Was mich von der ersten Seite an in den Bann zog, war der besondere und fließende Schreibstil. Die Autorin hat Mut zu einer derberen Umgangssprache bewiesen, die ich für einen 16-jährigen passt und das ganze einfache authentisch macht. Dabei ist sie nicht vulgär, sondern einfach echt und unterhaltsam. Das hat mir richtig gut gefallen und war einfach erfrischend erzählt!

Ein ganz großes Plus sind auch die Figuren. Gerade Jonas hat sich in mein Herz geschlichen. Er ist so ein toller Charakter. Er ist zwar noch recht jung, aber durch seine familiäre Situation gereift und sehr verantwortungsbewusst. Das paart sich dann mit seiner super frechen Art, den witzigen Sprüchen und chaotischen Handlungen. Als Teenie wäre wohl jeder gerne mit ihm befreundet gewesen, Auch, was er zusammen mit seinem besten Freund Rick für Aktionen bringt, war unglaublich unterhaltsam. Was habe ich stellenweise gelacht. So kurios war das einfach!
Aber auch die anderen Nebencharaktere waren sehr lebendig und machten ihre ganz eigenen Geschichten durch. Das fand ich interessant zu verfolgen.

Josie ist ein wenig die unbekannte Variable der Geschichte. Sie macht es Jonas nicht immer leicht und er kämpft gerade nach dem, was geschah für und um sie. Ich hatte den Eindruck, dass viele nicht mit ihr warm wurden. Mich erinnerte sie an Grumpy Cat, sie war mit ihrer Situation und dem was ihr passierte so unzufrieden. Doch je länger man sie betrachtete, desto liebenswerter wurde sie.

Mich erinnerte "Für immer und dich" von Anna Rosina Fischer an eine wahnsinnig unterhaltsame deutsche Komödie, die von ihren authentischen Charakteren lebt und einfach eine junge Liebesgeschichte witzig und frei erzählt. Ich hatte an dem Buch nichts auszusetzen und werde die Autorin definitiv im Auge behalten!

5/5

Samstag, 4. April 2020

Lesemonat März | Von Gerüchten an den Wänden und sinkendem Glück

Ich habe zwar das Gefühl, dass ich durch den ganzen Renovierungsstress an den Wochenenden nicht mehr zum Lesen komme, dafür kann ich mit meinem Lesemonat März aber zufrieden sein.


Und diesen möchte ich euch jetzt zeigen.


Freitag, 3. April 2020

Hörbuchrezension | Happy Ever After. Wo das Glück zu Hause ist von Jenny Colgan

Auf Vorablesen gewann ich dieses Hörbuch, worüber ich mich sehr freute. Wir renovieren gerade unser Haus und haben somit ganz viel Zeit und Gelegenheit zum Hören von Geschichten.


Nina ist Bibliothekarin aus Leidenschaft. Als ihre Arbeitsstätte aber schließt, steht sie plötzlich ohne Job da. Spontan kauft sie einen alten Bus und schnappt sich all die aussortierten Bibliotheksbücher und fährt durch die schottischen Highlands, um Literatur in das Leben der dortigen Menschen zu bringen.

Ich finde die Idee hinter der Geschichte richtig klasse. Das Buch ist über eine Bücherliebhaberin geschrieben und das transportiert sich schon von Anfang an. Nina liebt die Romanwelt und so finden wir an allen Ecken Referenzen zu den großen Klassikern, wie von Jane Austen. Toll fand ich auch, dass sie den verschiedensten Figuren ganz individuelle Buchtipps gibt, die zu ihrer jeweiligen Lebenssituation passen.

Auch die Vorstellung, dass Nina mit einem Bus voller Bücher durch die Highlands fährt hat mein Herz höher schlagen lassen. Dabei geht allerdings nicht alles glatt und ihr persönliches Happy End rückt in weiter Ferne.

Das Setting ist toll beschrieben und hat einfach Spaß gemacht. Nina kommt auf einem Bauernhof unter und hat mit ihrem Vermieter Lennox einige Reibungspunkte. Die Liebesgeschichte ist nicht vordergründig, sondern reiht sich harmonisch in das Gesamtbild ein.

Das Hörbuch wurde von Vanida Karun eingesprochen, die einen guten Job macht und nicht negativ auffiel, was immer ein Pluspunkt ist! Schade finde ich, dass dies nur eine gekürzte Hörbuchfassung ist und ich dies an ein paar Stellen merken konnte.

"Happy ever aftter. Wo das Glück zu finden ist" von Jenny Colgan hat mich total positiv überrascht und ich mochte die Geschichte unglaublich gerne. Sie ist über eine Bücherliebhaberin für BücherliebhaberInnen geschrieben und das war wirklich schön.

4/5 Sterne

Donnerstag, 2. April 2020

Top Ten Thursday #462 | B wie...

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 AutorInnen, deren Nachname mit einem B beginnt.


Und heute geht es in der Alphabetthematik mit B weiter. Dieses Mal ließ sich die Liste überraschend schnell füllen.


Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.