Sonntag, 22. September 2019

Buchtipp | Tempting the Beast von Peyton Dare

Im Rahmen meines Kindle-SuB-Abbaus (der wirklich dringend nötig ist) habe ich zum ersten Teil einer Dilogie gegriffen, den ich eigentlich seit Erscheinen im letzten Jahr hatte verschlingen wollen.


Celestes Modeljob hätte nicht gehöriger schief gehen können. Erst wird sie ohne Bezahlung gefeuert, dann verschwindet ihr Bruder spurlos. Schließlich ist da nur noch Braden "the Beast" Hunter, der ihr mit ihren Problemen helfen kann, doch dafür verlangt er alles von ihr.

Ich habe die WG-Reihe der Autorin verschlungen und war super gespannt, was es mit dieser Reihe auf sich haben würde. Die Handlung hat ganz bewusst Elemente von "Die Schöne und das Biest", was ich sehr spannend finde.

Sie äußern sich vor allem darin, dass die schöne, mittellose Celeste in die Fänge von Braden gerät, der in einem unglaublichen Anwesen wohnt und der Welt nur eine Seite von sich zeigt. Celeste erkennt allerdings mehr in ihm, weiß aber nicht, ob sie damit zurecht kommen könnte.

Gepaart wird dies mit erotischen Szenen, die allerdings nicht gehäuft auftreten. Die Autorin bewies hier wieder ein stilvolles Händchen, auch wenn ich sagen muss, dass sie nicht ganz so "heiß kocht" wie bei ihrer Debüt-Reihe.

Natürlich gibt es auch wieder einen spannenden Anteil, denn wir fragen uns natürlich, was mit Celestes Bruder passierte. Lange Zeit konnte mich dieser Handlungsstrang nicht bei der Stange halten. Dann packte die Autorin am Ende allerdings eine Wendung aus, mit der ich nicht gerechnet habe. Also habe ich direkt zum Finale der Dilogie gegriffen und bin gespannt, wie es mit Braden und Celeste weitergehen wird.

"Tempting the Beast" von Peyton Dare ist der Auftakt ihrer neuen Reihe, der unterhaltsam war, allerdings hinter der WG-Trilogie ansteht.

3,5/5

Samstag, 21. September 2019

Teil 2 | Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit von Rose Snow

Es ist Wochenende und ich bin seit Ewigkeiten mal krank geworden. Na toll! Eine positive Sache hatte sich daraus allerdings ergeben: Ich bin so früh wach geworden, dass ich dieses Buch hier auslesen konnte.


June hat sich mittlerweile sehr gut in Cornwall bei ihrem Onkel eingelebt. Allerdings schwebt der ominöse Fluch über allen, der es June verbietet ihren Mitbewohnern Blake und Preston zu nahe zu kommen, denn das könnte tödlich enden.

Der erste Band war ein Highlight für mich, daher war ich super gespannt, wie es weitergehen würde. Da das große Finale der Trilogie in wenigen Tagen erscheinen wird, war es höchste Zeit, dass ich wieder nach Cornwall reiste.

Band zwei schließt nahtlos an die Handlung des ersten Teils an. Junes Gefühle sind nach dem Ball verwirrt. Preston schenkt ihr viel Aufmerksamkeit, doch Blake, von dem sie sich diese erhofft, ignoriert sie weitestgehend. Die 18-Jährige setzt also ihre Energie und Gabe, sie kann die Wahrheit in den Augen der Menschen ablesen, darin herauszufinden, was es mit dem Fluch der Blauen und Grünen auf sich hat. Was passiert, wenn June Blake oder Preston zu nahe kommt?

Auf den ersten Seiten hatte ich Probleme wieder in die Handlung hineinzufinden. Auch die Verwandschaftsverhältnisse all der Personen, die mittlerweile verstorben waren, waren recht verwirrend für mich. Ich schätze, diese Reihe liest man am besten direkt hintereinander weg, um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen.

Toll fand ich wieder das Setting in Cornwall mit den rauen Klippen und tollen Anwesen. In so einem wohnt auch June und erkundet dort mit ihrer Freundin die Geheimgänge. Das war einfach toll und ich wäre gerne dabei gewesen. Junes Gabe erhält ein Upgrade, was sie noch viel interessanter und beeindruckender machte.
Die Recherchen um den Fluch und den Vater der Zwillinge nehmen viel Raum in der Handlung ein. Zum Ende hin wird es tatsächlich auch richtig spannend, sodass ich sehr gespannt bin, wie es weitergehen wird.

In Liebesdingen kommt sich June mit einem der beiden jungen Herren sehr nahe, was das Gefühlschaos allerdings nur noch schlimmer macht. Die Entwicklung begrüße ich dafür um so mehr, denn Junes Loveinterest war ganz klar mein Favorit aus den beiden.

Das Buch endet mit einer fiesen Erkenntnis und ich hoffe, dass das Finale zum Buch der Lügenwahrheit ganz bald bei mir einziehen wird.

4/5

Donnerstag, 19. September 2019

Top Ten Thursday #434 | AutorInnen²

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, die nicht nur von einem Autor/ einer Autorin geschrieben wurden.

Autorenduos sind mir in den letzten Jahren etwas häufiger über den Weg gelaufen. Ist das auch ein neuer Trend? Mal sehen, ob ich heute 10 unterschiedliche Paarungen zusammentragen kann.

Dienstag, 17. September 2019

Gemeinsam Lesen #100 | Currently Reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit" von Rose Snow.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Hatte dieses Leuchten vielleicht etwas damit zu tun, dass Blake ein Blauer und ich eine Grüne war?" 
S.80


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich habe mit erstaunen festgestellt, dass das Finale der Trilogie, um June, die Lügen der Menschen entlarven kann, bereits in den nächsten Tagen erscheinen wird. Daher war es höchste Zeit zu Band zwei zu greifen. Ich brauchte ein wenig, um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Zum Glück gibt es ein paar geschickt eingewebte Zusammenfassungen, sonst wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.
Teilweise finde ich die Idee dahinter ein bisschen unausgereift. Das liest man auch im ersten Satz, wo von Blauen und Grünen die Rede ist. Für mich klingt das echt unbeholfen. Hätte man da keine elegant klingenden Namen erfinden können. So stelle ich mir den Protagonisten bei solchen Worten als Schlumpf vor und June erscheint wie eine Hexe aus dem Königreich Oz. Na mal sehen, wo uns das ganze noch hinbringen wird. Das Setting ist super und auch Junes Fähigkeit ist total interessant.

4. Liest du lieber Reihen oder Einzelbände?

Das kann ich gar nicht sagen. Ich finde es erfrischend auch mal einen Einzelband zu haben, in dem einfach alles auserzählt ist. Aber machen wir uns nichts vor, in meinen bevorzugten Genres gibt es eigentlich mehr Reihen als Einzelbände und das finde ich auch in Ordnung so lange mich die Idee anzieht, spielt es für mich keine Rolle ob Reihe oder Einzelband. Nur ellenlange Reihen schrecken mich eher ab. Trilogien finde ich da meist besser als eine neverending Story.

Lasst mir doch gerne in den Kommentaren die Links zu euren Beiträgen da. Ich schaue später vorbei. :)

Sonntag, 15. September 2019

Highlight | Vertrauen und Verrat von Erin Beaty

Ich habe ein Buch von meinem SuB befreit, welches fast 1,5 Jahre darauf lag. Es endlich zu lesen, war ein tolles Gefühl, denn die Geschichte war dazu auch noch ein wahres Highlight!


Sage möchte nicht verheiratet werden. Weil sie nicht wirklich eine Wahl hat, geht sie bei einer Kupplerin in die Lehre. Und das zu einer Zeit, in der das große Konkordium ansteht. Was als fröhliche Massenhochzeit starten soll, entwickelt sich zu politischen Intrigen und militärischen Winkelzügen rund um das Königreich Demorra.

Okay irgendwie klingt die grobe Wiedergabe des Klappentextes bei mir öder als die Geschichte am Ende war. Sie war gar nicht langweilig, sondern ziemlich mitreißend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Autorin hat hier ein tolles Setting erschaffen. Dabei kommt ihre Welt ganz ohne Fantasyelemente aus, was ich sehr erfrischend fand. Die Handlung spielt in einer Zeit, die unserem späten Mittelalter angelehnt ist. Allerdings sind die Figuren in fiktiven Königreichen unterwegs. Mir gefiel diese Art von historischem Jugendroman sehr.

Sage war eine wunderbare Protagonistin. Sie ist sehr klug und hat meist ziemlich clevere Ideen. Ihre Beobachtungsgabe kommt ihr beim Verkuppeln sehr entgegen. Dabei kann sie die meisten Bräute, welche in ihrem Alter sind, so gar nicht ausstehen. Dabei kam es zu unterhaltsame Wortgefechten.
Ich fand die Tätigkeit der Kuppelei sehr spannend und neuartig. Allerdings liegt nicht so sehr der Fokus darauf, wie man es vielleicht vermutet hätte.

Die Geschichte wird nämlich noch aus der Sicht des Schurken erzählt, der ein Bündnis mit einem verfeindeten Volk eingeht, um das Königreich zu erobern.
Außerdem stecken wir auch viel im Kopf des männlichen Protagonisten, der eine führende Position im königlichen Regiment inne hat. Dieses soll die Bräute auf dem Weg zum Konkordium beschützen. Sage hat mit ihm ein paar wundervolle Momente. Es machte einfach wahnsinnig viel Spaß die beiden gemeinsam zu erleben. Ich verrate mit Absicht nicht seinen Namen, denn die Autorin hat sich hier noch ein kleines Verwirrspiel überlegt, welches ich allerdings bald durchschaut hatte.

"Vertrauen und Verrat" ist der erste Teil einer Trilogie, welcher aktionreich und brutal endet. Die Mischung gefiel mir richtig gut und es wird sicher nicht mehr lange dauern bis ich den bereits erschienenen zweiten Teil von Erin Beaty verschlingen werde!

5/5

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.