Freitag, 18. November 2016

Neue Testberichte für meinhaustier.de

Seit März bin ich mittlerweile Produkttesterin für meinhaustier.de. Da ich seit vier Monaten kein Update mehr über die Produkttests gepostet habe, wird es schleunigst Zeit dies nachzuholen. Es hat sich einiges angesammelt.


Zunächst bekamen wir ein weiteres Intelligenzspielzeug zum Testen. Es war der Dog Fighter von Nina Ottosson. Entgegen des Namens ist dieser auch für Katzen geeignet, was ich sehr gut finde. Leider war das Spielzeug in der Umsetzung zu sperrig für meine Katze. Theo mochte es auch nicht unbedingt. Er kaute hauptsächlich an den Hütchen herum, anstatt sie mit den Pfoten zu verschieben. Das Testen von Intelligenzspielzeugen nimmt besonders viel Zeit in Anspruch, da ich Theo oder Molly in mehreren Runden an das Spielzeug gewöhnen muss und es seine Zeit braucht bis sie die Arbeitsweise damit verstehen. Manchmal passiert das auch nie. Zum Glück haben wir Theos Freunde, die die Intelligenzspielzeuge oft auch ausprobieren. So ist auch dieses Video entstanden:
Hier geht es zum vollständigen Testbericht...

Theo spielt wahnsinnig gerne mit Bällen, klar, dass er sich sehr über die beiden Spielzeugbälle Bit-me und bounce-it von Wolters freuen würde. Diese sind besonders bissfest und halten einiges aus. Cooles Gadget des einen ist das aufgemalte Vampirgebiss, mit dem man coole Fotos machen könnte. Der Konjunktiv stand bei uns auf der Tagesordnung. Immer wenn die Kamera bereit war, waren die Zähne nicht richtig positioniert. Ein Glück, dass ich zu diesem Zeitpunkt Photoshop hatte und etwas nachhelfen konnte. Übrigens saßen die Zähne jedes mal perfekt, wenn die Kamera nicht in Reichweite war -.-
Hier gehts zum Testbericht und den Beweisen meiner Photoshopskills :D

Da der Hund wirklich niemals genug Wurfspielzeuge haben kann, durften wir auch den On/Off-Squeeker von Kong testen. Er besteht aus einer Tennisballbeschichtung, die die Zähne nicht stumpf machen soll, wie es bei normalen Tennisbällen oft passieren kann. Das Tolle ist, dass die Quietschlaute ganz einfach stummgeschalten werden können.
Der gesamte Testbericht ist hier.

Durch meinhaustier.de haben wir schon einige Produkte von Terra Canis kennengelernt. Für mich ist die Marke das Nonplusultra in Sachen Tiernahrung. Neben Trockenfutter, Ergänzungsfuttermitteln oder herkömmlicher Nassnahrung gibt es auch noch "Funktionsmenüs" wie die First Aid Magen-Darm Schonkost. Die Zutaten waren wie gewohnt vom Feinsten und besonders bekömmlich bei Verdauungsproblemen des Hundes.

Hier gehts zum vollständigen Testbericht.

Endlich war auch mal wieder meine Hauskatze Molly als Testerin gefragt. Sie bekam Nassnahrung aus dem Hause Fellicita. Dies ist ein Onlineshop, der eine eigenes Futtersortiment für Hunde und Katzen auf den Markt gebracht hat. So bekam übrigens auch Theo Futter zum Testen. Mich hat die Qualität des Futters auch überzeugt. Das schöne war, dass meine wählerische Katze nicht widerstehen konnte und fleißig zulangte.
Mollys Testbericht

Theos Testbericht

Meine Katze ist ziemlich clever, was manchmal auch ein klein wenig beängstigend sein kann, besonders wenn man sie beim Türen aufschließen beobachtet. °.° Damit ihre Intelligenz mal in andere Bahnen gelenkt werden kann, haben wir das MixMax Puzzle B von Nina Ottosson ausprobiert. Das Intelligenzspielzeug ist mit mehrern Modulen erweiterbar. Doch eines davon reicht manchmal schon aus, um selbst mich ein wenig zu überfordern. Ja ich saß auch erstmal davor und war ungläubig, ob meine Katze dies wirklich begreifen könnte. Viel mehr hatten wir zuerst ein Frustrations- und Motivationsproblem. Molly hatte zunächst keine Lust auf das Spielzeug, da sich die Erfolge auch nicht gleich einstellen wollten. Mit der richtigen Motivation (Hühnchenchips für Katzen) konnte ich ihren Ergeiz wecken und mittlerweile bedient sie auch dieses Spielzeug wie im Schlaf.

Hier gehts zum vollständigen Testbericht.

Ja wir konnten uns vor lauter Intelligenzspielzeug kaum retten... So zog auch der Dogtornado (was für ein Name, Sharknado lässt grüßen^^) von Nina Ottosson ein. Hierbei werden von Hund oder Katze mehrere Plattformen bewegt, um Leckerlis freizulegen. Ich finde gut, dass das Spielzeug aus Holz und nicht aus Kunststoff ist. Weder Molly noch Theo wollten sich aber so richtig damit anfreunden.

Hier gehts zum Testbericht.

Molly brauchte mal wieder eine neue Katzentoilette, da bei ihrer alten mal wieder der Rand weggebrochen war. Da kam das Katzenklo - Modell "Berto" von Trixie  genau richtig. Besonders positiv ist mir da direkt der breite und stabile Rand aufgefallen. Die Toilette besteht sogar aus 4 Teilen und kann mit einem Siebsystem gereinigt werden. Dabei wird das komplette Streu durch ein Sieb in eine zweite Wanne gekippt. Um ehrlich zu sein, ist mir dies etwas zu zeitaufwendig. Mit der kleinen Siebschippe geht es doch am schnellsten. Mir gefällt jedoch Form und Stabilität der Toilette sehr.
Hier findest Du den Testbericht.

Puh, jetzt kommen wir erstmal zum letzten bisher veröffentlichten Bericht. Es stehen allerdings noch viel mehr in der Pipeline. Es handelt sich beim aktuellsten Bericht um das Knisterspielzeug von Alcott. Theo liebt seine kleine Terrierfreundin und schleppt sie ständig herum. Sie hat eine Knisterfolie und einen Squeeker eingenäht. Etwas unpraktisch ist das weiße Plüschfell, welches schnell schmutzig wird, doch Theo mag sie auch in grau, statt weiß...

 Das ist der Testbericht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen