Montag, 1. März 2021

Lesemonat Februar | kurz und schmerzlos

 Lesen mit Baby ist mal eine andere Hausnummer! Zum Glück kriege ich nachts genug Schlaf, doch dafür lässt er mir tagsüber kaum Zeit zum Lesen und das schlägt sich auch in meinem Lesemonat nieder. Mal sehen, wann das mal wieder bergauf geht. Schade ist es auf jeden Fall für mich und all die tollen Titel, die bei mir einziehen und etwas länger warten müssen bis ich sie lesen kann.


Im Februar war es immerhin ein Buch mehr als noch im Januar und die somit vier Titel schauen wir uns jetzt mal genauer an.


Als erstes im Februar las ich "Matching Night" und das ist wahrlich kein Muss im Bücherregal, doch es hat mich als Datingshow-Liebhaberin gut unterhalten. Stefanie Hasse hat einen sehr nüchternen Erzählstil, von dem ich mir mehr Emotionalität gewünscht hätte. Vielleicht erreicht sie dies im zweiten Band der Dilogie, welcher auch noch im Februar fällig war. Der Auftakt bekam von mir 4 Sterne.


"Glück ist...wenn eine federleichte Berührung für Herzrasen sorgt Ich hasse es dafür." S.145


"Girl at heart" von Kelly Oram ist eine zuckersüße Liebesgeschichte mit tollen Botschaften und positiven Charakteren. Die Thematik ist spannend gewesen und war definitiv mal was anderes im Jugendbuchgenre gewesen. Die Autorin hat es einfach drauf und schreibt hollywoodverdächtige Romane. Ich bin schon gespannt, was es als nächstes von ihr geben wird. Das war mir auch vier Sterne wert.

"Dann spüre ich seine Lippen auf meinen. Ganz sanft. Sanfter als alles, was ich je zuvor gefühlt habe. Okay, jetzt bin ich im Himmel. Vorher war ich nur im Warteraum." S.215


Danach las ich ein etwas ungewöhnliches Buch, denn es war ein Gedichtband. Die Aufmachung von "Love Letter from the girls who feel everyting" von Brittainy C. Cherry und Kandi Steiner ist wirklich toll und liebevoll gestaltet. In den Texten über die Liebe kann sich wohl jeder irgendwo wiederfinden. Toll für einen Nachmittag, B.C. Cherrys Romane sind mir dann aber doch lieber. Auch hier gab es 4 Sterne.




Als letztes im Februar las ich das Finale der Matching Night von Stefanie Hasse. Doch das konnte leider nichts neues bieten. Irgendwie wiederholten sich die Handlungselemente aus Band eins und die große Auflösung kam recht unspektakulär und einfach daher. Ich hatte mir hier definitiv mehr erwartet und gewünscht. Die Handlung wäre auch problemlos in einem Buch erzählt wurden. Dafür gab es von mir leider nur 3 Sterne.


"Glück ist, eine Freundin zu haben, die einem dem Spiegel vorhält und verhindert, zu der schlimmsten Version seiner selbst zu werden." S.226


Im Februar habe ich schnappszahlmäßige 1111Seiten gelesen. Viel ist das ja leider nicht. Leider war auch kein richtiges Highlight dabei, aber auch kein richtiger Flopp. Na gut, ich habe 15% Von Tahlia Hibberts "Kissing Chloe Brown" gelesen und festgestellt, dass ich es nicht weiterlesen möchte. Ich hoffe dennoch, dass der März lesereicher und besser wird!

Kommentare:

  1. Guten Morgen Laura :)

    Erstmal herzlichen Glückwunsch *-* und du wirst bestimmt noch Zeit haben, die vielen tollen Bücher zu lesen :) sie laufen ja nicht weg.
    Von den Büchern habe ich bisher keins gelesen, hat mich keins so richtig angesprochen. Schön, dass sie soweit alle gut waren und kein Flop dabei war. Kein Highlight ist aber natürlich nicht so schön. Wobei 1111 auch eine schöne Seitenzahl ist ;)

    Ich wünsche dir einen lesereicheren März mit einer paar Highlights :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea! :) Nein, Beine sollten sie erstmal nicht bekommen.^^

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ja, Lesen mit Baby wird schwierig :) Ich hab in der Zeit, als meine Kids klein waren, sehr wenig gelesen, aber die Zeit kommt ja wieder und dafür hast du wunderschöne Momente mit dem Kleinen <3

    Von deinen Büchern kenne ich keins, aber immerhin waren drei mit 4 Sternen ja doch gut im Schnitt und konnten dich mitreißen, das freut mich :)

    Hab einen wunderschönen März <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Februar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Aleshanee. Ich hoffe, dass wenn die lesereichen Zeiten kommen, ich dann auch noch genauso ein Interesse an den Büchern haben werde.

      Löschen
    2. Das Interesse geht nicht verloren, glaub mir :)

      Löschen
  3. Huhu

    Matching Night 1 und 2 hab ich auch schon gelesen und regelrecht weg inhaliert. So unterschiedlich kann das ganze rüber kommen, nicht wahr?! :)

    Die anderen Bücher sagen mir spontan leider gar nichts :)

    Liebe Grüße und einen tollen Lesemonat März
    Melle
    Mein Monat Februar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Melle,

      als ich im Flow bei Matching Night war, habe ich es auch sogartig gelesen, aber so richtig gecatcht und begeistert, hat es mich leider nicht.
      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.