Donnerstag, 26. April 2018

Buchtipp | Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl

Dank der lieben Andrea ist der erste Teil einer neuen New Adult Dilogie aus dem LYX-Verlag bei mir eingezogen. Von vielen gehypt, war ich natürlich tierisch gespannt, was es mit Luca und Sage auf sich haben würde...


Endlich aufs College und möglichst weit weg von zuhause sein - das ist Sages größter Traum. Doch ständig blank, ist es nicht gerade einfach ein eigenes Leben aufzubauen. Schließlich lernt sie April kennen und begegnet deren Bruder Luca. Luca ist alles, wovor Sage Angst hat. Trotzdem wird er ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Kann Sage ihr Trauma überwinden und Luca an sich heran lassen?

Ich bin ja ein großer Fan des Covers. Mir gefällt, dass der Verlag mit seiner Gestaltung neue Wege geht und nicht immer ein 0815-Paar auf den Büchern zu sehen ist.

Doch wie immer kommt es natürlich nur auf den Inhalt an. Nach den vielen Lobeshymnen war ich ja tierisch gespannt auf die Geschichte. Ich habe bisher noch kein Buch von Laura Kneidl gelesen und wollte dies hiermit endlich getan haben.

Ich mag ihren unaufgeregten Schreibstil. Es fiel mir so leicht, mich in ihre Welt ziehen zu lassen und einfach nur ihren Worten zu folgen. Das ist wohl das große Geheimnis des Buches, dass der Schreibstil, die 450 Seiten dahinwehen lässt.

Zu Beginn fand ich Sage mit ihren ganzen Angststörungen und Panikattacken eher schwierig. Ihre Ängste machen ihre Persönlichkeit absolut aus. Dadurch, dass wir zunächst keine Ahnung haben, worin ihr Problem liegt, fand ich ihr Verhalten wirklich übertrieben. Sobald wir nach und nach erfahren, was ihr wiederfahren ist, relativierte sich mein Eindruck. Sage bekam auch andere Facetten hinzu, was ihrer Figur guttat.

Luca ist vielschichtiger, als ich zunächst erwartet hätte. Er ist tätowiert, schleppt Frauen ab und gibt sich als Badboy, was er aber natürlich nicht ist. Luca ist eine Leseratte und liebt das Alleinsein. Außerdem entwickelt er nach und nach seinen Beschützerinstinkt für Sage. Luca gefiel mir vorallem in Kombination mit seiner Schwester April. Sie ist eine tolle Nebenfigur, die Sage eine wahre Freundin ist. Ich mochte die Charaktere wirklich gerne.
Außerdem empfand ich es als einen cleveren Schachzug der Autorin Lucas Instagramaccount auch im wahren Leben anzulegen. Auch wenn dort nur Stockfotos zu sehen sind, finde ich die Verschmelzung eines Buchcharakters im social Media sehr spannend.

Der Schreibstil ist toll, das Cover atemberaubend und ich mag die Charaktere, warum "Berühre mich. Nicht." dennoch kein Highlight für mich wird, ist schnell erklärt: Es passiert einfach nichts! Tatsächlich habe ich mich zu keiner Minute während des Lesens gelangweilt, doch als ich mit der Lektüre fertig war, musste ich für mich feststellen, dass die Handlung einfach zu wenig ist für einen 450-seitigen New Adult! Wir begleiten Sage nur in ihrem Alltag, es gibt keine Highlights oder Besonderheiten in ihrem Leben. Die mehr oder weniger dramatische Rahmenhandlung würde nicht bestehen, wenn Sage sich ihrem Umfeld anvertrauen würde. Daher finde ich den Cliffhanger der Geschichte nicht authentisch.
Zwischen Luca und Sage passiert viel zu spät, viel zu wenig. Für mich ist der Roman recht ambivalent. Er hat mich gut unterhalten, aber die Geschichte gibt zu wenig her, um für mich ein Highlight zu sein.

"Berühre mich. Nicht" von Laura Kneidl besticht dank eines flüssigen Schreibstils und sympathischer Figuren, allerdings hatte ich mir nach all den Lobeshymnen auf den 450 Seiten mehr erwartet.

4/5

Kommentare:

  1. Hey Laura :)

    Freut mich, dass dir das Buch am Ende doch gefallen hat. Wobei ich deine Kritikpunkte auch verstehen kann. Gelesen habe ich das Buch bisher noch nicht, und irgendwie bin ich mir immer noch etwas unschlüssig.
    Wirst du den zweiten Band denn auch noch lesen?

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,

      den zweiten Band habe ich sogar schon hier. Ich habe ihn bei Tauschticket ergattern können und werde ihn auch nach meiner aktuellen Lektüre gleich zur Hand nehmen. Ich habe von einigen ja gehört, dass der zweite Teil nicht so gut wie der erste sein soll. Also mal sehen, was mich da erwartet.

      Liebe Grüße
      Laura :)

      Löschen
    2. Das ist ja wirklich praktisch :) Ich hab auch eher schlechteres über Band 2 gehört. Ich lasse mich mal überraschen, was du sagen wirst :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :D
      Andrea

      Löschen
    3. Danke Andrea, das wünsche ich dir auch. :)

      Löschen

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.