Dienstag, 18. Februar 2020

Gemeinsam Lesen #122 | Currently reading

Am heutigen Dienstag möchte ich auch wieder an der Aktion der "Schlunzenbücher" teilnehmen.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade?

Ich lese gerade "Mister Romance" von Leisa Rayven, in dem Eden sich für eine Story auf die Spuren des geheimnisvollen Escorts Max macht.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Die vierzig Minuten mit Max auf dem Rücksitz eines Taxis kommen mir wie eine Ewigkeit vor, und ich bin erleichtert, als wir vor einem beeindruckenden Industriegebäude in die kühle Nachtluft aussteigen." 
S.186


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich fand, dass der Klappentext ganz nett klang und ich hatte mal wieder Bock auf so eine Geschichte. Ich war nicht darauf vorbereitet wie genial diese Geschichte ist! Die Autorin hat sich zu Beginn ein kleines Versteckspiel überlegt, welches mit einer Wendung daherkam, die mich kurz sprachlos machte. Überhaupt ist der Protagonist einfach unglaublich und tut Dinge, mit denen ich nie gerechnet hätte. Die Geschichte macht richtig viel Spaß! Es ist keine schnöde 0815-Handlung, wie man sie schon tausendmal gelesen hat. Ich bin schwer begeistert und möchte am liebsten sofort weiterlesen, nur muss ich jetzt erstmal zur Arbeit...

4. Könntest du dir vorstellen von deinem aktuellen Buch ein Theaterstück zu sehen?

Was für eine coole und abgedrehte Frage. Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Ich kann mir öfters Verfilmungen vorstellen. Hier wäre es auf jeden Fall super interessant zu sehen, ob die Theaterdarsteller diese Chemie transportieren könnten. Das Buch hatte bisher tolle Momente, dies zu visualisieren wäre bestimmt toll!

Lasst mir doch gerne in den Kommentaren einen Link zu eurem Beitrag da. Ich schaue später vorbei! :)

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich bin bei Liebesgeschichten auch immer überrascht, wie unterschiedlich die Autoren schreiben und manchmal total enttäuscht, weil es eben nichts neues zu entdecken gibt und es sich alles zu sehr ähnelt. Meist lese ich aber dann doch lieber einen Krimi oder Thriller ☺
    Wünsche dir eine tollen Arbeitstag
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist es nicht einfach zwischen all den Büchern die "Perlen" zu finden. Allerdings empfindet das wohl auch jeder anders. Ich habe früher auch viel häufiger Thriller gelesen. Heute tue ich das nur noch selten.
      Danke Dir! ;)

      Löschen
  2. Hallöchen Laura =)

    Ich freue mich total für dich, dass die Handlung so gar nicht 0815 ist. Ich lese zwischendurch auch gerne mal in die Richtung, allerdings findet sich wirklich häufig dieses Schema F. Ganz nett für zwischendruch aber das war's dann meistens.

    Die Theaterdarstellung eines Buches klingt wirklich interessant.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp, leider ist das so. Aber es gibt genug Leute, die das Lesen wollen und das ist dann wieder okay. Jede Geschichte findet ihre LeserInnen.

      Löschen
  3. Hallo Laura,

    Es freut mich, dass dein CR dir so viel Spaß macht. Wenn man von den AutorInnen mit Wendungen überrascht wird, die einen zum Staunen bringen, dann haben sie einfach alles richtig gemacht.

    Da ich dein Buch nicht kenne und auch den Klappentext nicht, kann ich zu einem möglichen Theaterstück nicht viel sagen. Aber es ist sicher immer schwer für die Schauspieler das richtige Gefühl, die stimmige Chemie, zwischen den Protagonisten rüber zu bringen. ;)

    Hier kommst du zu meinem Beitrag.

    Buchige Grüße
    RoXXie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du mal wieder so Recht, Roxxie! Bis jetzt hat die Autorin wirklich alles richtig gemacht.

      Löschen
  4. Hallo Laura,
    dein aktuelles Buch klingt echt vielversprechend. Ich werde es mir mal merken.

    Die heutige Frage fand ich auch super interessant, weil sie auch recht ungewöhnlich ist. Man denkt zwar immer über eine Verfilmung nach, aber selten bis gar nicht über ein Theaterstück.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, um ehrlich zu sein, auch nicht, wann ich zuletzt im Theater war. Vielleicht denkt man deswegen kaum darüber nach.

      Löschen
  5. Hey Laura :)

    Das Buch kenne ich bisher nur vom sehen her, aber ehrlich gesagt habe ich es mir bisher noch nicht näher angeschaut. Aber vielleicht sollte ich das ja doch mal tun, klingt auf jeden Fall gut, was du sagst :D
    Ich wünsche dir noch viel Freude beim lesen :D

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du wirklich unbedingt tun, Andrea! Bis jetzt ist es wirklich ein Geheimtipp.

      Löschen
  6. Huhu!
    Oh, ich glaube, ich sollte dem Buch doch noch einen weiteren Blick gönnen. Du hast mich richtig neugierig gemacht! Hast du dir schon mal das Buch A Wish for Us angeschaut? Das hat mir letzte Woche wahnsinnig gut gefallen.
    Hier ist mein Beitrag.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. A wish for us habe ich definitiv auf der Wunschliste. Ich möchte unbedingt noch mal ein Buch von Tillie Cole lesen. A thousand boy kisses ist ja mein absolutes Herzensbuch von ihr.

      Löschen

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.