Montag, 10. Januar 2022

Unboxing | Bücherbüchse Spezialbox ACOTAR Silbernes Feuer

 Wie lange mussten wir auf diese Box warten! Im Oktober kurz nach Erscheinen des 5. Bandes zum Reich der Sieben Höfe sollte sie versendet werden, doch es gab Probleme mit einem Item, welches nachträglich noch die Gemüter erhitzen sollte...


Zum Glück wurde nach Bekanntgabe der Lieferschwierigkeiten das Buch schon vorgeschickt, sodass ich es bereits über die Feiertage lesen konnte und es war, wie nichts anders zu erwarten ein wahres Spektakel! Was ich mir aber tatsächlich noch gewünscht hätte, wäre ein farbiger Buchschnitt, das wäre ein richtiges Highlight gewesen. Schade, dass es hier nicht umgesetzt wurde.


Bei den Items fiel mir sofort dieses hier entgegen. Es ist ein Trinkbecher mit Strohhalm, auf dem ein Zitat zu sehen ist. Ich habe tatsächlich Verwendung dafür, da ich bei der Arbeit mein Wasser aus so einem ähnlichen Becher trinke und wenn dieser kaputt ist, habe ich auch direkt einen Neuen.


Als nächstes hielt ich ein immer gern gesehenes Item in den Händen: eine Buchkerze zum Hof der Nacht, die schön anzusehen ist und gut riecht. Ich brenne die Kerzen tatsächlich ab und sammele sie nicht.

 

Ein Print durfte irgendwie auch nicht fehlen und so hat die Bücherbüchse zum Glück wieder Jana Runneck dafür gewinnen können. Ihre Arbeiten sind wirklich toll und auch hier sind Nesta und Cassian zu sehen, in einer Szene, die nach dem Finale des Blutrituals sein sollte.


Ein weiteres papiernes Item war ein Lesezeichen und hier hätte ich mir wirklich mehr gewünscht. Das Zitat ist passend für Nesta, die eine absolute Leseratte ist und versaute Liebesromane liebt. Allerdings ist die Gestaltung des Lesezeichens absolut nichtssagend und weißt gar nicht weiter auf den Roman hin. Auch die Papierqualität ist nicht so doll. Ich liebe ja die Holzlesezeichen, warum hätte man nicht wenigstens das Motiv darauf bringen können, dann wäre es wertiger erschienen.


Fast übersehen zwischen all dem Füllmaterial hätte ich dieses kleine Säckchen in dem ein Earcuff enthalten war. Man kann ihn wohl auch ohne Loch tragen, was ich auch schon ausprobiert habe. Ein Alltagslook wird das wohl nicht. Der Ring mit Stern besteht aus 925er Sterlingsilber, was ich tatsächlich so nicht erwartet hätte.


 Und dann nahm das Drama seinen Lauf. Es war schon vorher bekannt, dass es Lieferverzögerungen der Box wegen einer Decke geben würde, weil diese beim Zoll festhängt. Ich war so gespannt auf diese Decke, weil das einfach mal ein anderes Item ist, das man immer gebrauchen kann. Und dann packte ich es aus und sah es...



...und fragte mich, ob die Bücherbüchse uns eigentlich verarschen wollte! Dann war ich verwirrt, wer das eigentlich sein sollte. Rhysand, bist du es? Dabei fehlen dem Guten so einige Tattoos an Händen, Armen und Beinen. Er sieht auch wie ein Spargeltarzan aus, dem die Flügel abhanden gekommen sind und der Blick wird mich wohl in unerotischen Albträumen verfolgen. Ich weiß nicht, von wem dieses fragwürdige Design stammt und wer bei der Bücherbüchse es für eine gute Idee hielt, dieses abzunicken. Was hätte man für Möglichkeiten gehabt, ein tolles Design zu finden über Velaris, dessen Symbol mit Sternen und Berg oder Feyre und Rhys oder Nesta und Cassian oder der kompletten Velaris-Clique. Es war alles möglich und wir bekommen DAS!!!
Auf Facebook gab es schon einige Diskussionen über die fürchterliche Decke und ich habe auf diesem Wege zum Glück jemanden gefunden, dem sie gefällt und an den ich sie abtreten kann.

Ich muss sagen, dass die Box wirklich ein kleiner Abturner war. Vor allem auch zu dem Preis von knapp 55 Euro. Mit dem Budget wäre doch Cooleres und besonders Ansprechenderes möglich gewesen. Aber was bekamen wir? Fragwürdige Designs und nur wenig hochwertige Dinge. Ich glaube daher nicht, dass ich mir noch einmal eine Spezialbox aus dem Sarah J. Maas Universum gönnen würde, so weh mir das beim Schreiben nun auch tut, doch Geld habe ich auch nicht zu verschenken.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.