Donnerstag, 8. November 2018

Top Ten Thursday #390 | Not worth the hype!!!

Der Top Ten Thursday ist mittlerweile auf Aleshanees Blog zu finden. Dort gibt es jeden Donnerstag ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.



Das heutige Thema ist ja wie für mich gemacht:

10 Bücher, die gehyped wurden, dich aber nicht begeistern konnten.

 

Bei meiner Auswahl fällt es mir ein wenig schwer, sagen zu können, ob diese Bücher wirklich gehyped wurden. In meinen Augen kriegen nur sehr wenige Bücher/Reihen einen richtigen Hype. Wenn ich an Bücherhypes denke, kommt mir irgendwie 50 Shades of Grey in den Sinn oder Harry Potter. Solche Kaliber sind nicht in meiner Liste, dafür aber ziemlich beliebte Titel, deren Status ich nicht nachvollziehen konnte.





1. C.E. Bernard | Palace of Glass
Dieser Titel hatte schon sehr viele Vorschusslorbeeren, durch die ich neugierig wurde. Leider konnten mich weder der Weltenentwurf noch die Umsetzung der Lovestory oder überhaupt der Handlung an sich überzeugen.



2. Jennifer L. Armentrout | Dark Elements
Die Autorin erfreut sich einer wahnsinnigen Beliebtheit. So gab auch ich ihr schon viele Chancen und las 3 Bücher von ihr, die mich alle nicht komplett begeistern konnten. Doch Nummer vier, der Start ihrer ziemlich beliebten Reihe, hat mich so wenig mitgenommen, dass ich ihn schon nach keinen 100 Seiten abbrach!



3. Leigh Bardugo | Wonder Woman

Ich glaube, so richtig erfolgreich war dieser Titel hier nicht. Allerdings wird die Autorin so sehr gehyped, sodass ich gespannt auf ihr Können war und mich an diesen DC-Titel wagte. Leider konnte die Autorin mich hier nicht für sich einnehmen, die Charaktere waren undurchdacht, die Handlung einfallslos und die Beschreibungen ziemlich leblos. Ich weiß nicht, ob ich noch einmal ein Buch von ihr lesen würde!




4. Laura Kneidl | Verliere mich nicht

Diese New Adult Dilogie war wahnsinnig beliebt in den letzten Monaten. Ich las Teil eins und fand ihn ganz nett, doch Band 2 war so langweilig und belanglos, dass ich keine Ahnung habe, warum so viele Leute die Geschichte um Luca und Sage so feierten.



5. Kelly Moran | Redwood Love

Aktuell ist diese Reihe in aller Munde und eigentlich ist sie ganz nach meinem Geschmack. Jeder sprach von bezaubernden Charakteren und einer Geschichte zum Wohlfüllen. Gefunden habe ich das hier nicht, sondern eher in der weniger gehypten Lost in Love Reihe von Marie Force. An diese musste ich beim Lesen nämlich immer denken und wie sehr diese doch besser war. In Redwood Love konnten mich weder die Charaktere emotional erreichen, noch konnte ich darüber hinwegsehen, dass so wenig an Handlung stattfindet.



6. Audrey Carlan | Calendar Girl

Eine erotische Reihe ohne viel Sinn und Verstand, die gerade deswegen so erfolgreich war. Mich konnte Teil eins nicht begeistern. Mir war das viel zu flach und nervig.



7. T.M. Frazier | King 1

Ich könnte kotzen, wenn ich an diese Geschichte und ihre Charaktere denke! Eigentlich ging es noch durchschnittlich gut los, da die Charaktere aufgrund ihrer Verdorbenheit einfach anders waren. Doch dann nimmt die Geschichte eine Wende. Die Protagonistin wird vergewaltigt und wir sind hautnah dabei. Allerdings ist unsere Protagonistin so ein gefühlloser Zombie, dass es sie scheinbar überhaupt nicht weiter kratzt. Denn wenig später geht sie wieder mit der Hauptfigur ins Bett. Und was machen die meisten Leserinnen? Sie feiern es, finden die besagten Szenen gar nicht schlimm! Darüber hatte ich nämlich eine Diskussion in einer LYX-Facbookgruppe losgetreten, die mich ein wenig an der Menschheit zweifeln ließ! Seitdem ist die Autorin und all ihre Bücher ein rotes Tuch für mich, dennoch kaufen mehr als genug Leute ihre Werke.



8. Cora Carmack | Losing it

Diese Geschichte wird oft unter den New Adult Einsteigerbüchern genannt. Die Handlung klingt auch ansprechend, nur war die Umsetzung wahnsinnig langweilig und ohne viel Charme. Ich hatte mir aufgrund all der Lobeshymnen viel mehr erwartet.



9. & 10. Erin Watt | Paper Reihe

Ich bin zum ersten Mal durch Mona Kasten, als sie noch Youtube Videos drehte, auf diese Reihe aufmerksam geworden. Sie hypte diese ohne Ende. Da ich aufgrund Monas herausragender Again-Reihe auf ihren Buchgeschmack vertraute, freute ich mich auf Paper Princess, dass mich maßlos enttäuschte. Selten waren Protagonisten so charakterlos und eine Geschichte so unsympathisch, dass ich wirklich keine Ahnung habe, was hier all die begeisterten LeserInnen geritten hat. Diese Reihe wurde wirklich mal gehyped. Ich gab dummerweise dem zweiten Teil auch noch eine Chance und könnte mich dafür selbst in den Hintern beißen, denn es wurde noch schlechter!




Die Rezensionen zu all den Titeln findet ihr übrigens unter dem Menüpunkt "Literaturkritiken".

Heute bin ich richtig gespannt, welche Titel ihr ausgewählt habt. Vielleicht ist ja einer dabei, den sogar ich hypen würde? Lasst mir doch gerne die Links zu euren Beiträgen in den Kommentaren da.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Laura,

    von deiner Liste hab ich bisher nur die Dark Elements Reihe gelesen und die mochte ich eigentich ganz gern.
    Palace of Glass Calendar Girl liegen noch auf dem SuB und bei Wonder Woman hab ich überlegt, ob ichs lesen soll, bisher ist es aber noch nicht eingezogen.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  2. Schönen guten Morgen Laura,

    eine passende Auswahl auch bei dir, wobei ich dann doch zwei der Titel gar nicht kenne bzw. noch nie davon gehört habe: Losing it und King.

    "Palace of Glass" hab ich schon öfter gesehen, aber das hat mich noch nie so wirklich angesprochen.

    "Dark Elements" hier hatte ich den ersten Band gelesen und ich fand den damals eigentlich recht gut, aber weitergelesen hab ich sie nicht mehr ^^

    Von "Wonder Woman" hab ich natürlich gehört! Und das Buch wartet auch schon auf meinem SuB *lach* Deshalb kann ich noch nichts dazu sagen. Allerdings hab ich schon einiges von Leigh Bardugo gelesen und die fand ich bisher wirklich super.

    Die Reihe von Laura Kneidl hab ich auch oft gesehen, genauso wie Redwood, das jetzt überall rumgeistert - interessieren mich aber beide auch gar nicht.
    Calendar Girl ist mir vom Cover bekannt, spricht mich aber ebenfalls nicht an.

    So und Paper Princess *lach* Eigentlich auch gar nicht mein Genre, aber als dann die ganzen kontroversen Diskussionen anfingen bin ich doch neugierig geworden muss ich sagen. Ich wollte schauen welche Meinung bei mir rauskommt und hab dann den ersten Band gelesen. So schlecht fand ich es dann tatsächlich auch gar nicht, ich hab mich durchweg unterhalten gefühlt und die ganzen Vorwürfe konnte ich gar nicht nachvollziehen. Aber an sich ist es einfach nicht meins, was ich zum Lesen suche, deshalb hab ich die Fortsetzungen dann auch nicht mehr gelesen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Laura :)

    Mit Calendar Girl haben wir heute eine Gemeinsamkeit.

    Ansonsten habe ich noch Paper (was ich eigentlich ganz gut fand fand) und Dark Elements (was ich okay, aber nicht so überragend wie Obsidian etc fand) gelesen.

    Die anderen New Adult-Reihen reizen mich zwar, aber irgendwie auch wieder nicht. Ich habe oftmals das Problem, dass sich die Geschichten zu sehr ähneln und dann vergeht mir ein bisschen die Freude beim lesen. Deswegen bin ich da ein bisschen zwiegespalten ...

    Palace of Glass will ich noch lesen, da bin ich gespannt auf die Geschichte. Allerdings habe ich an die Geschichte auch kaum Erwartungen.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea
    Mein heutiger Beitrag

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich fand die Berühre mich nicht Reihe ganz gut, aber wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich auch nicht. Ich konnte mit Sage nicht allzu viel anfangen.

    Calender Girl und Paper Princess bin ich beides unsicher, aber das Paper Princess heute so oft genannt wird sollte mir zu denken geben.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2018/11/08/ttt-10-gehypte-buecher-die-nicht-ueberzeugen-konnten/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Laura :)
    Unsere Liste ist heute sehr klein ausgefallen, da wir die richtigen Hype-Bücher, die uns so eingefallen sind, gar nicht gelesen haben :D Aus deiner heutigen Liste kommen mir viele Cover sehr bekannt vor, ich selbst habe allerdings nichts davon gelesen. Bei der DArk Elements Reihe bin ich mir sicher, dass Anja sie gelesen hat und gut fand. Bei 2-3 anderen müsste ich jetzt mal unseren Rezi-Index durchschauen ;) Da so viele bekannte Bücher heute dabei sind, bin ich am Ende jetzt nicht mehr sicher, ob ich sie kenne, weil man sie halt ständig irgendwo sieht oder weil Anja sie ggf. auch gelesen hat.
    Unsere heutige Liste
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    du hast "Paper Princess" mit Julia gemeinsam :) Ich habe das Buch auch gelesen und obwohl ich es nicht schlecht fand, hatte ich doch ein ganz großes Problem mit dem Protagonisten und damit, wie er die Protagonistin behandelt hat... gerade das Ende des ersten Bandes war in dieser Hinsicht sehr frustrierend.
    Davon abgesehen habe ich noch "Calendar Girl" und "Wonder Woman" gelesen, aber die beiden Bücher fand ich eigentlich ganz gut. "Redwood Love" steht auf meiner Wunschliste - in letzter Zeit hört man wirklich sehr viel über die Reihe und die Bücher klingen gut. Schade, dass es dir nicht gefallen hat.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Bitte beachte!

Durch das Kommentieren eines Beitrags werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email und IP-Adresse erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Beim Senden eines Kommentars werden diese Daten gespeichert. Mit dem Abschicken des Kommentars erkärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.