Samstag, 8. Juni 2013

"Succubus Realed" von Richelle Mead

Georgina endet glücklich, doch wir nicht rundum zufrieden...

 Schweren Herzens muss ich auch nun wieder eine meiner Lieblingsbuchreihen ad acta legen. Denn mit "Succubus Revealed" ist Georginas und Seths Liebes- und Leidensgeschichte auserzählt...
Nach dem sich unsere Succuba im vorherigen Band dazu entschlossen hatte mit Seth auf Teufel komm raus zusammen zu sein, ist das Glück der beiden nur von sehr kurzer Dauer, denn Georgina erhält ihre Versetzung in das Sündenparadies Las Vegas. Die Höhle macht ihr das Dasein dort so richtig schmackhaft, doch die gewitzte Unsterbliche traut den höllisch-verlockenden Umständen nicht und ihr Verdacht erhärtet sich, dass man sie unbedingt aus ihrem Leben mit Seth herausreißen will...
Nach dem Cliffhanger in Band 5 konnte ich es kaum erwarten wie es mit Georgina und Seth weitergehen würde. Doch leider lief die Handlung ziemlich müßig an. Es fehlten mir der Esprit, der Witz und die Leidenschaft der ersten vier Teile (Band 5 schwächelte diesbezüglich für mich auch schon). Erst in der Mitte des Buches kommt alles ins Rollen und die alte Spannung kehrt zurück. Ich durfte endlich wieder mit Georgina leiden. Die emotionalen Momente herrschten überraschenderweise vor allem im Hause der fünf Mortensenmädchen, deren Geschichte, mit ihrer krebskranken Mutter und des himmlischen Weihnachtsfestes, wirklich herzzerreißend ist.
Die großen Gefühlen fehlten mir hingegen leider zwischen unseren Protagonisten und auch die große Enthüllung um Seth war für mich leider keine Überraschung mehr, da ich es mir mit dem Ende des vorangegangenen Bandes schon denken konnte.
Nichts desto trotz hat es Richelle Mead doch noch geschafft ihrer Unsterblichen ein menschliches Ende zu bereiten, mit dem die Anhängerschaft dieser Reihe mehr als zufrieden sein kann. Auch wenn an der ein oder andere Stelle etwas Tristes sich einstellte und für mich nicht alle Fragen rundum beantwortet wurden. Was mit Nephillim Roman geschah wird wohl das ewige Mysterium der Succubus-Reihe bleiben...
Wertung 4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen